Symbolbild

Hohe Temperaturen und anhaltende Trockenheit sorgen derzeit wieder für eine erhöhte Brandgefahr in Wäldern und auf Wiesen.

Grillfeuer sind nur auf offiziell ausgewiesenen Feuerstellen erlaubt. Der Wehrführer der Feuerwehr der Stadt Blieskastel hat jedoch die Empfehlung ausgesprochen, auf das Grillen auf städtischen Grünanlagen, in Hütten und auf sonstigen dazu freigegebenen öffentlichen Plätzen bis auf Weiteres zu verzichten. Besonderes Augenmerk sollte jetzt auf einen umsichtigen Umgang mit Zigarettenkippen und Glasflaschen gelegt werden. Glasscherben können wie Brenngläser wirken und auf diese Weise Brände entfachen.

Werfen Sie bitte auch keine Zigarettenkippen achtlos aus Fahrzeugen. In Wäldern gilt Rauchverbot. Auch Lager- oder Grillfeuer sind tabu. Auch das Parken auf trockenem Gras sollte vermieden werden, um Brände durch etwaige erhitze Fahrzeugteile zu vermeiden. 
Achten Sie bitte auch darauf, alle Zufahrten zu Feldern und Wäldern frei zu halten, sodass etwaige Brandeinsatzorte für die Löschfahrzeuge der Feuerwehren im Notfall problemlos und schnell zugänglich sind.

Sollte ein Brand ausbrechen bzw. sollten Sie einen Flächen- oder Waldbrand entdecken, informieren Sie bitte umgehend per Notrufnummer 112 die zuständige Feuerwehrzentrale. Eine rasche Meldung kann entscheidend sein.

Wichtig sind dabei folgende Angaben:

– Wo brennt es? (möglichst genaue Ortsangabe, ggf. besonders markante Geländepunkte zur Orientierung bei der Anfahrt)
– Was brennt und in welchem Ausmaß (z.B. Bodenvegetation, Felder, Wald, Baumkronen,…)
– Wer/was ist davon betroffen, sind ggf. Personen, Häuser etc. bedroht
– Ihre Rückrufnummer und Ihr aktueller Aufenthaltsort.

Je nach Situation vor Ort warten Sie bitte auf das Eintreffen der Rettungskräfte, um diese ggf. zum Brandort zu leiten. 
 
Mit ein wenig Achtsam- und Aufmerksamkeit helfen Sie mit, dass die Natur die anhaltende Hitzeperiode Brand-frei überstehen kann. (ub) 

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Bitte kommentieren sie.
Bitte geben sie ihren Namen ein.