Bild: Alex Weber

Am Dienstagabend, den 30.11.2021, rückte die Freiwillige Feuerwehr St. Ingbert zu einem brennenden Papiercontainer an die Rischbachschule aus.

Als die Einsatzkräfte gegen 17:50 Uhr hinter dem Gebäude eintrafen, stand der Container komplett in Flammen. Umgehend leiteten Feuerwehrleute unter schwerem Atemschutz einen Löschangriff ein.

Ein Übergreifen auf einen Wohnwagen verhinderten die Einsatzkräfte. Ein weiterer Container brachten Kräfte in Sicherheit. Nachdem das Feuer unter Kontrolle gebracht war, deckte der Trupp das Brandgut mit Schaum ab. Nach ca. einer halben Stunde beendeten die neun Einsatzkräfte den Einsatz.

Am heutigen Mittwochmorgen rückte die Feuerwehr dann in die alte Bahnhofstraße aus. Aus einem Gebäudeeingang lief, gegen 08:20 Uhr, Wasser auf die Straße. Die angerückten Feuerwehrleute stellten ein defektes Waschbecken fest. Die Feuerwehrmänner klemmten die Leitung ab und verhinderten ein weiteres Ausströmen des Wassers.

Vorheriger ArtikelKonzert mit Lesung von „Petra Lamy – Manuel Krass & Friends“ ist abgesagt
Nächster ArtikelVerkehrssicherheit: Verkehrsministerin Rehlinger startet Landstraßenkampagne

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Bitte kommentieren sie.
Bitte geben sie ihren Namen ein.