Am Mittwoch, dem 25. August, ereignete sich gegen 8 Uhr ein tödlicher Verkehrsunfall in Blieskastel-Aßweiler, bei dem ein 53-jähriger Rollerfahrer noch an der Unfallstelle an seinen schweren Verletzungen verstarb.

Zuvor befuhr der Rollerfahrer in Aßweiler die Saar-Pfalz-Straße (B423) in Richtung Erfweiler-Ehlingen und beabsichtigte, nach derzeitigen Erkenntnissen, nach links in das dortige Gewerbegebiet abzubiegen. Hierbei wurde er von einem dahinter fahrenden Lkw erfasst, der den Rollerfahrer zu diesem Zeitpunkt überholen wollte. Durch die Kollision und den Sturz wurde der Rollerfahrer schließlich tödlich verletzt.

Der 59-jährige Lkw-Fahrer blieb unverletzt. An beiden Fahrzeugen entstand entsprechender Sachschaden. Zur Feststellung des genauen Unfallhergangs erschien ein Gutachter an der Unfallstelle. Ein Rettungshubschrauber war ebenfalls vor Ort. Die Straße war für ca. 5 Stunden voll gesperrt. Unfallzeugen, die sachdienliche Hinweise geben können, werden gebeten, sich mit der Polizei Homburg (06841-1060) in Verbindung zu setzen.

Vorheriger ArtikelCem Özdemir im ZDK-Interview: Die Zukunft für Pkw liegt in der Elektromobilität
Nächster ArtikelBlieskastel | Einbruchsdiebstahl beim Baubetriebshof

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Bitte kommentieren sie.
Bitte geben sie ihren Namen ein.