Nachrichten Homburg - Homburg Nachrichten
Nachrichten aus Homburg

„mobisaar“ ist ein Projekt mit einer Laufzeit von fünf Jahren, welches vom Bundesforschungsministerium finanziert wird. Es soll mobilitätseingeschränkten Menschen die Nutzung von Bus und Bahn erleichtern. Menschen sollen auf ihren Wegen vom Wohnort zu Einrichtungen des täglichen Lebens (Sparkasse, Arztbesuch, Einkau- fen, Verwaltung oder Besuch bei Verwandten) Unterstützung durch mobisaar-Lotsen erfahren. Diese Unterstützung beinhaltet sowohl Orientierungshilfe an wichtigen Umstiegshaltestellen, Beratung bei Fragen zum Fahrplan als auch Hilfestellung beim Ein-, Aus- und Umsteigen und reicht bis zur Wegbegleitung von Tür zu Tür. Damit leistet mobisaar einen wichtigen Beitrag zur Teilhabe am gesellschaftlichen Leben, auch in ländlichen Gegenden des Saarlands.

Den mobisaar-Service gibt es derzeit schon im Regionalverband Saarbrücken. Nach und nach soll er im ganzen Saarland angeboten werden. Seit September 2016 gibt es den mobisaar-Service auch im Saarpfalz-Kreis.

Bei einer Infoabend soll der Erste-Klasse-Service von mobisaar vorgestellt und erläutert werden. Zudem möchten die Veranstalter Menschen für die ehrenamtliche Lotsentätigkeit gewinnen, die sie nach einer fundierten Ausbildung ausführen können.

Termin: Montag, 09.01.2017, 18:00 – 19.30 Uhr Ort: Gründerzentrum, Saarpfalz-Park 1, 66450 Bexbach

 

Vorheriger ArtikelHomburg | Sprechstunde der Behindertenbeauftragten
Nächster ArtikelKirrberg | Sportverein auf Wanderschaft

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Bitte kommentieren sie.
Bitte geben sie ihren Namen ein.