Der Landesbetrieb für Straßenbau (LfS) kann die L 212 zwischen Bierbach und Ingweiler, nachdem Hochwasser vom Pfingstwochenende wieder für den Verkehr freigeben.

Nachdem zwischen Ingweiler und Bierbach nach Beseitigung der Fahrbahnüberflutung eine Unterspülung der Straße festgestellt wurde, musste die Fahrbahn voll gesperrt werden.

Anzeige

Die Unterspülung konnte nun erfolgreich verfüllt werden, sodass die L 212 im Laufe des Tages wieder für den Verkehr freigegeben wird.

Zugleich zeichnet sich weiterhin ab, dass auf einigen Strecken immense Schäden entstanden sind, deren Behebung weiterhin Zeit in Anspruch nehmen wird.

Von den insgesamt 62 betroffenen Straßen sind aktuell (Stand: 07.06.24, 12:06 Uhr) noch in 8 Fällen weitere und gegebenenfalls längerfristige Maßnahmen erforderlich. Ein Zeitraum für damit verbundenen Sperrmaßnahmen ist erst nach Vorlage der notwendigen Gutachten absehbar. Betroffen sind derzeit folgende Streckenabschnitte:

  • L 102 zwischen Gersheim und Medelsheim (Vollsperrung, Hangrutsch & Fahrbahnabsenkung)
  • L 105 zwischen Herbitzheim und Gersheim (halbseitige Sperrung, Hangrutsch)
  • L 108 zwischen St. Ingbert und Heckendalheim (Vollsperrung, massiver Hangrutsch)
  • L 116 zwischen Hanauer Mühle und Eichelthaler Mühle (Vollsperrung, Böschungsrutsch)
  • L 133 zwischen Marpingen und Berschweiler (Vollsperrung, Hangrutsch)
  • L 351 zwischen Berus und Altforweiler (Vollsperrung, Hangrutsch)
  • B 51 / L 176 Kreisverkehr in der Ortsdurchfahrt Mettlach (Unterspülung)
  • B 51 zwischen Besseringen und Mettlach (längerfristige Einengung der Fahrbahn, Hangrutsch)

Die genannten Streckenabschnitte bleiben bis auf Weiteres voll gesperrt. Eine Freigabe erfolgt erst, wenn die Verkehrssicherheit wiederhergestellt ist.

 

 

Der Landesbetrieb für Straßenbau (LfS) bedankt sich bei allen Verkehrsteilnehmern für das aufgebrachte Verständnis und wünscht eine gute Fahrt!

Anzeige

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein