Symbolbild

Das Bundeswirtschaftsministerium fördert den Einbau mobiler Luftfilter in Klassenräumen mit 200 Millionen Euro. 2,4 davon gehen ins Saarland.

Gefördert werden mobile Luftfilteranlagen in Einrichtungen, in denen Kinder unter 12 Jahren betreut werden, somit auch an Schulen, die zugleich von älteren Kindern und Jugendlichen besucht werden.

„Mithilfe dieser neuen Bundesmittel können im Saarland analog zum Programm von Innenminister Bouillon an Grundschulen nun auch die Unterstufe an den weiterführenden Schulen mit Lüftungsgeräten ausgestattet werden und der Infektionsschutz ausgeweitet werden“, sagt Frank Wagner, bildungspolitischer Sprecher der CDU-Landtagsfraktion.

Ergänzt durch das Impfen in Bildungseinrichtungen durch mobile Teams, regelmäßige Testungen an Schulen sieht Wagner gute Rahmenbedingungen für ein Schuljahr 2021/2022 in Präsenz: „Der von uns angeregte Gesundheit-Schutzschirm nimmt nun konkrete Formen an!“

 

Vorheriger ArtikelSpazieren gehen und Waldmeister werden – Minister Jost besucht Ferienaktion des Saarforsts im Urwald
Nächster ArtikelSPD Saar: Verbesserungen der Warninfrastruktur können Leben retten

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Bitte kommentieren sie.
Bitte geben sie ihren Namen ein.