HOMBURG1 | SAARLAND NACHRICHTEN

1.801 Frauen und Männer aus dem Saarland, Rheinland-Pfalz, Hessen,  Luxemburg und dem Raum Aachen und Köln  machen ab  Sonntag, 21. Februar, bei der Aktion Autofasten mit. Im Bereich des  Saarländischen Verkehrsverbundes (saarVV) haben sich 495 Personen zur Aktion angemeldet. Für vier Wochen wollen sie ihr Fahrzeug möglichst oft stehen lassen und umweltfreundlichere Formen der Mobilität ausprobieren, wie den öffentlichen Personennahverkehr oder das Fahrrad. Im vergangenen Jahr hatten sich rund 1.900 Personen an Autofasten beteiligt.

An der Klima-Aktion der Katholischen und der Evangelischen Kirche im Südwesten Deutschlands und in Luxemburg beteiligen sich auch Verkehrsverbünde, Car-Sharing-Unternehmen oder Fahrradverleiher. Der saarVV  hat wieder 200 Zwei-Wochen-Tickets für sein gesamtes Netz zur Verfügung gestellt. Noch bis zum 20. März dauert das Autofasten, das in diesem Jahr zum 19. Mal stattfindet.

Am Sonntag, 28. Februar,  gibt es um 10 Uhr in der Evangelischen Stadtkirche Saarlouis einen ökumenischen Gottesdienst zum Thema. Für den 16. März sind die Teilnehmerinnen und Teilnehmer aus dem Saarland um 18 Uhr zu einem Auswertungstreffen ins Saarbrücker Johannes-Foyer (Ursulinenstraße 67) eingeladen.

Weitere Informationen im Internet unter www.autofasten.de und unter www.facebook.de/aktion.autofasten

 

Vorheriger ArtikelSaarland | 100 Jahre Schlacht von Verdun – Symbol für die Sinnlosigkeit und Unmenschlichkeit der Kriegsführung
Nächster ArtikelSaarlouis | Mehrere Einbrüche im Gewerbegebiet Dürrfeldslach

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Bitte kommentieren sie.
Bitte geben sie ihren Namen ein.