Schild Fahrrad
Anzeige

Radwege zwischen den Ortsteilen Bexbachs gibt es zahlreich. Weniger gut sieht es nach Einschätzung des Allgemeinen Deutschen Fahrrad-Clubs (ADFC) noch innerorts aus.

Wie diese nicht befriedigende Situation verbessert werden könnte, war eines der Themen einer ADFC-Veranstaltung in Bexbach. Sie fand im katholischen Gemeindezentrum neben der Kirche St. Martin statt.

Während und nach einem Vortrag des ADFC-Landesvorsitzenden Thomas Fläschner diskutierten die anwesenden Bexbacher Radfahrer intensiv mit dem sehr engagierten städtischen Radverkehrsbeauftragten Michael Helfen über Abstellanlagen, freizugebende Einbahnstraßen, die Reinigung der Radwege, mögliche Parallelrouten und vieles mehr.

Bürgermeister Christian Prech hatte sein Kommen zugesagt, konnte aber leider krankheitsbedingt nicht teilnehmen. Michael Helfen konnte immerhin verschiedene Maßnahmen, so die Aufstellung weiterer Abstellanlagen, ankündigen.

Anzeige

Verabredet wurde am Ende der Veranstaltung ein nächstes Treffen. Es herrschte die einhellige Meinung, dass es den kritisch-konstruktiven bürgerschaftlichen Druck brauche, damit mehr und schnellere Verbesserungen erfolgen.

Wer Interesse an einer Mitarbeit hat, kann sich gerne an den ADFC wenden (info@adfc-saar.de). Weitere Auskünfte erteilt die Geschäftsstelle: info@adfc-saar.de / 0681 – 450 98

Anzeige

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein