selective focus photography of girl
Foto: Johnny McClung
Anzeige

Das Projekt KiBiSS (AQuiS GmbH) bietet in Kooperation mit der Stadtbibliothek Homburg und der Katholischen Erwachsenenbildung wieder ein Seminar zur Leseförderung für Lesepaten, Pädagogische Fachkräfte und Interessierte an.

Gute Geschichten, die Kraft und der Rhythmus der Worte, gelesen, geschrieben oder gesprochen sind die Grundlage für Bildung, gesellschaftliche Teilhabe und unsere Eintrittskarte ins wirkliche Leben. Lesen fängt mit dem Vorlesen an.

Geschichten verzaubern und verändern, sie regen die Fantasie und die Kreativität an und ermöglichen den Menschen, andere Welten und Lebensbedingungen zu erfahren – und somit auch zu verstehen. Zwar interessieren sich Kinder vorrangig für kratzbürstige Piraten, schnelle Autos oder wispernde Feen und Prinzessinnen, sind aber genauso offen für Themen mit gesellschaftlicher Relevanz wie Natur, Umwelt und dem Zeitgeschehen. Denn lernen, sich seine Meinung zu bilden, ist heute relevanter denn je.

In diesem Tagesseminar möchte das Projekt KiBiSS dem Vorlesen „ein Nest bereiten“ und zwar mit der gemeinsamen Erprobung von rahmenschaffenden Vorleseritualen. Gemeinsam taucht man ein in fremde Welten, der Fantasie werden mit Hilfe von Kinderbüchern Tür und Tor geöffnet. Erlebt und gemeinsam erprobt wird Leseförderung mit allen Sinnen für Kinder im Vorschul- und Grundschulalter.

Anzeige

Die Teilnehmer werden nachhaltig ermutigt, in Arbeitsgruppen eigene konzeptionelle Ideen zu entwickeln und sich diese gegenseitig vorzustellen. Die Referentin Ellen Lischewski ist Bibliothekarin und Kulturmanagerin und seit Jahrzehnten in der Leseförderung tätig. Sie wird auch eine Menge Tipps zum Auffinden guter Kinderbücher geben.

Die Veranstaltung findet am 15. April von 10 bis 16 Uhr im Jugendamt des Saarpfalz-Kreises, Talstraße 57b, 66424 Homburg, statt. Sie ist kostenfrei. Getränke werden gestellt. Es wird keine Mittagsverpflegung angeboten.

Weitere Informationen und Anmeldung bis 11. April bei: Ines Wahle, Projekt KiBiSS, Tel. (06841) 104-8182, E-Mail: kibiss@saarpfalz-kreis.de oder bei der KEB unter Tel. 06894-9630516, E-Mail: kebsaarpfalz@aol.com

 

 

Anzeige

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein