Am Montagnachmittag gegen 17:00 Uhr kam es in der Schaffhauser Straße zu mehreren Verkehrsunfallfluchten. Ein grauer Skoda Fabia Kombi mit Kreiskennzeichen Saarlouis befuhr aus Richtung Rahthausstraße kommend die Schaffhauser Straße mit überhöhter Geschwindigkeit. In Höhe der Einmündung Hostenbacher Straße überholte der männliche Fahrer einen anderen PKW und kam nach rechts von der Fahrbahn ab und stieß frontal mit einem geparkten schwarzen Hyundai zusammen.

Der Skoda-Fahrer setzte im Anschluss seinen Wagen zurück und fuhr weiter in Richtung Schaffhausen, wo er unmittelbar danach auf das Fahrzeugheck eines vor ihm fahrenden roten Ford auffuhr. Auch hier flüchtete der Skoda-Fahrer und verlor erneut die Kontrolle über seinen Wagen, als er in die Kleine Bergstraße abbiegen wollte. Hier riss er ein Verkehrsschild aus dem Boden. Nun wurde der Skoda zum unbefestigten Parkplatz des Sportplatzes Wehrden geführt.

Hier setzte der Fahrer den Skoda in Brand und flüchtete. Bei seiner fußläufigen Flucht konnte er von jugendlichen Zeugen beobachtet werden. Demnach soll er ca. Mitte 20 sein, ca. 170 cm groß, schwarze kurze Haare haben und einen schwarzen Oberlippenbart tragen. Zudem hätte er eine blutende Wunde über der rechten Augenbraue davongetragen. Im Rahmen von ersten Ermittlungen konnte festgestellt werden, dass der Skoda nicht zugelassen war. Der entstandene Sachschaden konnte bislang noch nicht ermittelt werden.

Hinweise erbittet die Polizei in Völklingen unter der Telefonnummer 06898 2020.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Bitte kommentieren sie.
Bitte geben sie ihren Namen ein.