Gestern Abend hat der Saarländische Fussballverband auf seinem außerordentlichen Verbandstag den Abbruch der Saison 2019/2020 beschlossen. Auf digitalem Wege votierte die Mehrheit der Vereine für diese Lösung. Der Saarlandpokal soll hingegen sportlich ausgetragen werden. 

Das Interesse war groß: Zeitweise über 1800 Zuschauer verfolgten auf YouTube den digitalen Verbandstag, der in der Präsentation vielleicht langweilig aussah, aber in der Durchführung durchaus Vorbildcharakter für solche Veranstaltungen andere Verbände und Institutionen haben könnte. Geleitet wurde die Veranstaltung von Adrian Zöhler, amtierender Präsident des LSVS.

Dazu nahmen insgesamt 339 Vereine mit 548 Stimmen, resultierend aus den Mannschaftsstärken, teil. Dabei herrschte große Einigkeit was den Umgang mit der Saison angeht: Diese wird mit dem gestrigen Tag beendet (455 Stimmen) und sportrechtlich abgebrochen (356 Stimmen). Das bedeutet: Die Saison wird mit dem aktuellen Tabellenstand über eine Quotientenregelung gewertet, Aufsteigen sollen die jeweiligen Meister, Absteigen der jeweilige Tabellenletzte. Für die Oberliga wird es aus der Saarlandliga einen zweiten Aufsteiger geben. Abgelehnt wurde hingegen die mögliche Einführung einer Verbandsoberliga, die allerdings auf einem regulären Verbandstag nochmal Thema sein wird. 

Der FC 08 Homburg hatte am gestrigen Abend sicherlich ein besonderes Augenmerk auf Antrag 21 geworfen. Darin ging es um die Fortführung des Saarlandpokals. 381 Stimmen votierten für den Vorschlag, so dass der Pokal auf sportlicher Ebene ausgetragen wird – und zwar über den 30.06.2020 hinaus. Bis zur regulären Meldefrist für den deutschlandweiten Verbandspokal im Jugend-, Frauen- und Herrenbereich soll hier ein Sieger – und damit Teilnehmer am lukrativen DFB-Pokal – ausgespielt werden. Den Zeitrahmen sieht Adrian Zöhler hier bis möglicherweise sogar September. Eine mögliche Terminierung der Spiele und entsprechende Modalitäten wurden auf dem Verbandstag nicht besprochen.

In seiner letzten Entscheidung wurde der Vorstand des SFV zur Anpassung der Spielordnung ermächtigt, sollte sich die Corona-Pandemie weiter auf die sportlichen Belange der Saison 20/21 auswirken. 

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Bitte kommentieren sie.
Bitte geben sie ihren Namen ein.