Jörg Fritz, kaufmännischer Geschäftsführer der Stadtwerke Homburg, wird mit Auslaufen seines aktuellen Vertrags zum 31. Dezember diesen Jahres aus dem Unternehmen ausscheiden und sich neuen Herausforderungen stellen.

Von 2007 bis 2018 war er Prokurist und Geschäftsbereichsleiter Vertrieb und verantwortete den Aufbau von Beteiligungen an Windparks und andere Projekten zur Nutzung Erneuerbarer Energien. Er förderte und etablierte neue Energiedienstleistungen, die heute von den Stadtwerken über die reine Lieferung von Energie und Trinkwasser mittlerweile erfolgreich angeboten werden.

Jörg Fritz – Bild: privat

Wichtige Meilensteine waren hierbei das Energieeffizienzprojekt „Konditherm“ zur energetischen Nutzung von Abwärme aus dem Produktionsprozess von Michelin und der kontinuierliche Ausbau dezentraler Energieerzeugungsanlagen wie Blockheizkraftwerke und Photovoltaikanlagen. Seit 2019 ist er kaufmännischer Geschäftsführer und steuert die Transformation der Stadtwerke vom „Versorger“ zum Dienstleister mit Fokus auf die Kundenorientierung und die Optimierung von Prozessen und Kosten.

Die Gesellschafter bedanken sich für die wichtigen Weichenstellungen für die Stadtwerke Homburg „Wir wünschen Herrn Fritz für die Zukunft alles Gute“, betont Bürgermeister Michael Forster im Namen des Aufsichtsrates der Stadtwerke Homburg.

 

 

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Bitte kommentieren sie.
Bitte geben sie ihren Namen ein.