Das Fallschirmjägerregiment 26 aus Zweibrücken beabsichtigt, in der nächsten Zeit mehrere Übungen durchzuführen. Vom 19. bis zum 21. Oktober 2020 ist eine Gefechtsübung geplant, an der 65 Soldaten, elf Radfahrzeuge und drei Hubschrauber teilnehmen. Die Übung findet auf dem Standortübungsplatz in Saarlouis sowie in Homburg, hier im Bereich des Industriegebiets West und in Beeden, statt.

Mit dem Einsatz von Übungsmunition und pyrotechnischen Mitteln – auch nachts ist rechnen. Die Bevölkerung wird gebeten, sich auf mögliche Einschränkungen auch im Straßenverkehr einzustellen.

Weiter beabsichtigt die Bundeswehr vom 19. bis zum 23. Oktober sowie vom 26. bis zum 30. Oktober mit 80 Soldaten und zehn Radfahrzeugen eine Artep-Spähtrupp-Ausbildung im Raum Zweibrücken und Homburg durchzuführen.

Auch bei diesen Übungen wird die Bevölkerung gebeten, sich auf mögliche Einschränkungen im Straßenverkehr einzustellen.

 

Vorheriger ArtikelEnergetische Altbausanierung – Energieberatung in Homburg und Kirkel
Nächster ArtikelReinmache-Aktion in der Erbacher Böcklinstraße

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Bitte kommentieren sie.
Bitte geben sie ihren Namen ein.