Symbolbild

In der vergangenen Woche wurden im Saarland insgesamt rund 128.000 Schnelltests durchgeführt. Hierbei sind die Testungen, die in den Arztpraxen durchgeführt worden, noch nicht mit aufgeführt. Zusätzlich wurden in der Kalenderwoche 10 rund 15.400 PCR-Tests in den saarländischen Laboren untersucht.

„Unser 3-Säulen-Konzept für die Testungen der Saarländerinnen und Saarländer ist gut angelaufen und wird auch gut von den Bürgerinnen und Bürgern angenommen. Alleine in den fünf neu eingerichteten Schnelltestzentren der Landkreise können wir bereits seit der Eröffnung rund 7.000 Testungen verzeichnen. An den Testzentren im Regionalverband Goldene Bremm und Messegelände kamen nur gestern 1.786 weitere Schnelltests hinzu“, resümiert Gesundheitsministerin Monika Bachmann.

Von den gestrigen knapp 3.300 Schnelltestungen in den sieben Schnelltestzentren der Landesregierung fielen 9 Testungen positiv aus. Diese wurden gemäß dem Infektionsschutzgesetz unmittelbar an die jeweiligen Gesundheitsämter gemeldet und müssen durch einen PCR-Test bestätigt werden. Neben diesen sieben Testzentren der Landesregierung, haben die Bürgerinnen und Bürger außerdem die Möglichkeit sich in rund 220 Arztpraxen, 60 Apotheken sowie in über 20 kommunalen Testzentren kostenfrei testen zu lassen.

Dazu erklärt Bachmann: „Regelmäßige Testungen sind ein zentrales Mittel um Infektionsketten frühzeitig aufzudecken und zu unterbrechen und somit lokalen Ausbrüchen vorzubeugen, denn viele Infektionen verlaufen asymptomatisch. Deswegen sind die flächendeckenden Tests sehr wichtig.“ Weiter betont die Ministerin: „Ich möchte darauf hinweisen, dass eine Testung auf SARS-CoV-2 in Form eines PCR-Tests, eines Antigen-Schnelltests, eines Selbsttests oder eines sonstigen Untersuchungsverfahrens immer nur eine Momentaufnahme darstellt. Daher hat auch die Einhaltung der Hygieneregeln weiterhin höchste Priorität. Die Einhaltung von Hygienekonzepten und -regeln können daher nicht durch Testkonzepte ersetzt werden. Nur im Zusammenwirken können die Maßnahmen erfolgreich sein und uns der Weg aus der Pandemie gelingen!“

Im Saarland wird bereits großflächig in vielen wichtigen Bereichen, wie unter anderem in Pflegeheimen und stationären bzw. teilstationären Einrichtungen, in Krankenhäuser oder Rehabilitationseinrichtungen, in Test- und Impfzentren, in Einrichtungen der Wohnungslosenhilfe sowie in Schulen/Kitas, getestet, um die Ausbreitung des Coronavirus nachhaltig einzudämmen.

 

Vorheriger ArtikelWelttuberkulosetag 2021: Trend der sinkenden Tuberkulose-Fallzahlen in Deutschland muss zu dauerhafter Entwicklung werden
Nächster ArtikelStarke Leistung: FC 08 Homburg erzwingt Punktgewinn in Elversberg

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Bitte kommentieren sie.
Bitte geben sie ihren Namen ein.