Bild: Bill Titze.

Nicht nur bei den Profis steht in diesem Sommer ein Umbruch an, auch beim U23-Team des FC 08 Homburg wird sich viel verändern. Bei Reserveteams ist das jedoch gar nicht ungewöhnlich und so geht Trainer Razkar Daoud durchaus selbstbewusst in die neue Runde.

„Jeder klatscht sich jetzt mal mit jedem ab“, schallte es am Montag über den Jahnplatz am Homburger Waldstadion. Grund war nicht etwa eine vorherige Rudelbildung auf dem Feld, sondern schlicht und einfach der Wunsch, dass sich die Spieler im grünen Dress kennenlernen. Kein Wunder, denn bei der U23 des FC 08 Homburg steht in dieser Saison (wieder einmal) ein Umbruch bevor.

Mit Lukas Hoffmann, Marco Streichsbier, Besnik Zeka, Joel Ebler, Nyger Hunter und Tom Gürel stehen lediglich noch sechs Spieler unter Vertrag, die in der vergangenen Runde einen durchaus ordentlich 12. Platz in der Saarlandliga erreichten. „Wir hatten die jüngste Mannschaft der Liga und hatten in der Rückrunde viele Verletzungen und Corona-Ausfälle“, ist Trainer Razkar Daoud nicht unzufrieden mit dieser Platzierung. Ohnehin gehe es viel mehr darum, Spieler zu entwickeln und an die Erste Mannschaft heranzuführen.

Bild: Bill Titze.

Das klappte immerhin bei drei Akteuren: Sowohl Torhüter Niklas Knichel als auch Mittelfeldspieler Corvin Ayers und Innenverteidiger Mehmet Bagci kamen zu einigen Spielminuten im Regionalliga-Team. Bagci schaffte sogar den Sprung zu einem anderen Regionalligisten und wird künftig für den VfR Aalen auflaufen. Einer von 10 Abgängen, den die U23 zu verkraften hat. Neben Bagci verlassen auch Ricky Pinheiro, Cedric Hauch, Michael Müller, Dominik Kaiser, Juri Amidon, Erdin Bajrami, Tiziano Pompa, Smail Allal und Arif Papagan das Team.

„Bei einer U23 ist es aber ganz normal, dass es viel Fluktuation gibt“, ist Trainer Daoud trotz des Umbruchs nicht bange vor der neuen Runde. „Trotzdem müssen sich die Jungs natürlich einspielen. Das dauert ein bisschen und deshalb beginnen wir in diesem Jahr sehr früh mit der Vorbereitung.“ Beim Trainingsauftakt waren auch viele Neuzugänge dabei, darunter mit Justin Brown, Marc Neu, Hussain Fakih, Elijah Manchester, Samy Affes und Emre Sah sechs Spieler aus der eigenen U19. „Diese Jungs müssen sich erst einmal an den Männerfussball gewöhnen. Aber sie sind hungrig und ich bin überzeugt, dass sie das schnell schaffen“, setzt Daoud viel Vertrauen in die Jüngsten im Team.

Bild: Bill Titze.

Neu dazu kommen auch einige externe Zugänge. Der erfahrenste ist mit Sicherheit Rechtsverteidiger Boris Becker, der von Knopp/Wiesbach in die Saarpfalz wechselt. Der 31-jährige hat bereits über 100 Regionalliga-Einsätze auf dem Buckel und soll eine der Leitfiguren auf dem Platz sein. Weitere Neuzugänge sind Grischa Walzer (SV Elversberg II), Manuel Arnold (SV Röchling Völklingen), Alessio Runco (SV Elversberg U19) und Lukas Schmitz (Sv Reiskirchen). Zumindest Schmitz ist beim FCH kein Unbekannter, schließlich war der 26-Jährige bis zuletzt Co-Trainer bei der U17-Mannschaft des Vereins.

Komplett sind die Personalplanungen noch nicht abgeschlossen, so könnte sich Trainer Razkar Daoud durchaus vorstellen, noch einen Mittelfeldspieler zu verpflichten. „Wir sind noch in Gesprächen mit dem ein oder anderen, vielleicht ergibt sich noch was.“ Mit Sicherheit dazukommen werden im Laufe der Saison Spieler aus der Regionalliga-Mannschaft. Wer dafür in Frage kommt, steht laut Daoud jedoch noch nicht fest. „Diesbezüglich gab es mit Trainer Timo Wenzel noch keine Gespräche.“

Die Neuzugänge bei der U23. Bild: Bill Titze.

Nicht unbedingt überraschend, schließlich beginnt das Training bei den Profis erst in der nächsten Woche. Bis dahin werden die Jungs von der U23 schon einige Trainingseinheiten absolviert haben. Und auch das erste Testspiel wird man dann schon absolviert haben, denn am Sonntag ist man um 15 Uhr beim Oberligisten FV Diefflen zu Gast. Bis zum Rundenbeginn ist es auch dann noch ein Stück hin, der steht erst am letzten Juli-Wochenende an. Ziel ist laut Daoud ein Platz unter den ersten Acht. Um dieses Vorhaben in die Tat umzusetzen, ist in jedoch noch einiges an Vorbereitung nötig.

Die Testspiele der U-23 des FC 08 Homburg II im Überblick:

Sonntag, 26. Juni, 15 Uhr: FV Diefflen-FC 08 Homburg II in Dillingen-Diefflen

Sonntag, 3. Juli, 18 Uhr: FC 08 Homburg II-FC Kleinblittersdorf (Landesliga) in Neuweiler

Freitag, 8. Juli, 19 Uhr: FC 08 Homburg II-1. FC Kaiserslautern II (Oberliga) in Offenbach/Quaich

Sonntag, 10. Juli, 15 Uhr: FK Pirmasens II (Verbandsliga) – FC 08 Homburg in Pirmasens

Mittwoch, 13. Juli, 18 Uhr: FC 08 Homburg-SV Beeden (Bezirksliga) in Bruchhof (Stadtmeisterschaften)

Mittwoch, 20. Juli, 19.15 Uhr: VfR Baumholder (Verbandsliga)-FC 08 Homburg in Baumholder

Sonntag, 24. Juli, 16 Uhr: FC 08 Homburg II-SV Schwarzenbach (Verbandsliga) in Reiskirchen

Vorheriger ArtikelMieter ließen Schlangen in der Wohnung zurück – Drei Königspythons vom Ordnungsdienst gerettet
Nächster ArtikelGesetzliche Neuregelungen im Juli: Die Rente steigt – die EEG-Umlage fällt

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte kommentieren sie.
Bitte geben sie ihren Namen ein.