Tischlein deck dich - Bild: Violas Wunderkoffer
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Auch in diesem Jahr präsentiert die Stadt St. Ingbert ihre beliebte Kulturreihe „Theaterspaß für Kinder und Jugendliche 2022“ im Kulturhaus Rentrisch.

Start ist am Sonntag, 10. April, mit dem Puppentheater „Tischlein deck dich“ von Violas Wunderkoffer – ein lustiges Märchen der Gebrüder Grimm für Kinder ab drei Jahren.

Anzeige

Mit „Sternenhimmel – eine Weltraumgeschichte“ erzählt das Theater Rootslöffel am Sonntag, 15. Mai, zu Melodien der Neuen Deutschen Welle die spannende Geschichte eines Weltraumabenteuers. Ein aufregendes Musiktheater für Kinder ab vier Jahren.

Auch kleine Magier kommen auf ihre Kosten, denn das turbulente Mitmachtheater von Zauberer Markus Lenzen macht am Sonntag, 19. Juni, im Kulturhaus Rentrisch Halt und zeigt eine interaktive Show mit tollen Illusionen und ganz viel Spaß für die gesamte Familie. Lustig und kindgerecht ab drei Jahren.

Nach der Sommerpause startet das Liedertheater „Eddi Zauberfinger“ am Sonntag, 18. September, in die 2. Jahreshälfte und begeistert mit dem Mitmachmusical Groß und Klein ab vier Jahren.

Hat Clown Achim Sonntag etwa Angst vorm Arzt? Nein, oder doch? Mit „Der Nächste, bitte…“ zeigt das Clownstheater von Achim Sonntag mit viel Slapstick, Akrobatik, Wortwitz und Mitmachelementen am 23. Oktober, dass der Arztbesuch doch nicht so schlimm ist. Für Kinder ab drei Jahren.

Für Jugendliche ab zwölf Jahren führt die Gruppe von den „Musenbolde“ am 12. und 13. November das Stück „Bookpink“ von Caren Jeß auf. Weiterer Informationen folgen.

Am Sonntag, 04. Dezember, zeigt das Theater pohyb’s und konsorten mit „Der kleine Erdvogel“ eine poetische und zugleich witzige Geschichte über Sehnsucht, Träume, eigene Ziele und die Kraft der Phantasie. Für Kinder ab drei Jahren.

Anzeige

Tickets erhalten Sie unter www.reservix.de oder 01806-700733 und an allen bekannten Reservix-Vorverkaufsstellen, u.a. an der Infotheke im Rathausfoyer St. Ingbert.

Weitere Informationen bei der Abteilung Kultur, Tel. 06894 – 13 518 oder per Mail: kultur@st-ingbert.de

Anzeige

 

Anzeige
Anzeige
Vorheriger ArtikelLandespreis Hochschullehre 2021: Zwei Projekte aus Homburg sind mit dabei
Nächster ArtikelDas aktuelle Kinoprogramm im Eden Cinehouse Homburg (mit Trailern)

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte kommentieren sie.
Bitte geben sie ihren Namen ein.