Symbolbild

Das Mittel von Novavax wurde kürzlich als fünfter Corona-Impfstoff in der EU zugelassen. Zwei Dosen werden im Abstand von etwa drei Wochen zur Grundimmunisierung verabreicht. Noch offen ist, wie der Bund die zu erwartenden Liefermengen auf Impfzentren und Ärzteschaft verteilt. Terminbuchungen für den neuen Wirkstoff sind im Saarland ab dem 5. Februar geplant.

„Der Bund hat die Anlieferung mit dem neuen Mittel von Novavax für die Kalenderwoche 8 angekündigt. Wir stehen bereit und werden für alle impfwilligen Saarländer die Möglichkeit schaffen, einen Impftermin für eine Impfung mit Novavax in einem Impfzentrum des Landes zu erhalten“, so Gesundheitsministerin Monika Bachmann.

Derzeit plane man die Terminbuchungen ab Samstag, dem 5. Februar, über das Impfportal (www.impfen-saarland.de) des Landes freizuschalten.

Ein konkretes Datum zum Start der Terminbuchung sowie der Impfungen mit Novavax in den Impfzentren könne man allerdings erst nennen, sobald aus Berlin die finale Lieferzusage und –datum vorliegen.

Der Impfstoff Nuvaxovid von Novavax ist ein proteinbasierter Impfstoff. Als Antigen enthält er das Spike-Protein von SARS-CoV-2 als gentechnisch hergestelltes Protein. Er ist der mittlerweile fünfte in der EU zugelassene Covid-19-Impfstoff.

Vorheriger Artikel„Fahrzeugautomatisierung mit saarländischer Technologie“: Staatskanzlei erhöht Förderung für htw-Forschungsvorhaben
Nächster ArtikelSaarland picobello 2022: Müll-Sammelaktion findet im März statt

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Bitte kommentieren sie.
Bitte geben sie ihren Namen ein.