silhouette of people playing basketball during sunset
Symbolbild
Anzeige

Im Hinblick auf die olympischen Spiele, die 2024 in Paris stattfinden werden, plant die St. Ingberter Partnerstadt Saint Herblain dieses Jahr ein sportliches Event unter dem Motto “Olympiade der Partnerstädte in Saint Herblain”.

Ziel ist ein Treffen von jungen Menschen aus verschiedenen Nationen, die sich in einem freundschaftlichen Wettkampf in verschiedenen Disziplinen messen. Auch wird ein umfangreiches Freizeitprogramm angeboten.

Anzeige

Das Projekt findet statt vom 7. – 10. April 2023 in Saint Herblain und setzt sich aus zwei Veranstaltungen zusammen:

1. Olympiade der Partnerstädte

Gefragt ist je Partnerstadt eine Gruppe von 12 Jugendlichen im Alter zwischen 13 und 15 Jahren. Es spielt dabei keine Rolle, ob die Jugendlichen aus einem Verein oder aus einer Schulklasse kommen. Die Gruppe kann bunt gemischt sein, allerdings muss die Parität (sechs Mädchen und sechs Jungen) gewährleistet sein. Hinzu kommen eine Betreuerin und ein Betreuer, die die Gruppe nach Saint Herblain begleiten werden. Auch die Sportart ist im Vorfeld nicht festgelegt.

Die Unterbringung für die Teilnehmer der Olympiade erfolgt im Lycée Rieffel (Internat) in Einzelzimmern.

Interessierte werden gebeten, sich bis spätestens 19.01.2023 zu melden unter vereine@st-ingbert.de. Grundsätzlich sollten in jedem Fall die Begleitpersonen französisch sprechen können.

2. Vereinsaustausch

Am gleichen Wochenende bietet sich die Gelegenheit zum freundschaftlichen Austausch zwischen Sportvereinen, abseits der Olympiade. In diesem Falle sollen sportliche Wettkämpfe innerhalb der Vereine stattfinden. Die Teilnehmer dieser Gruppe sind in den Familien der Vereine untergebracht.

Derzeit besteht bei den folgenden Vereinen in Saint Herblain Interesse an einem Austausch:

Fußball, Tennis und Volleyball.

Interessierte werden gebeten, sich bis spätestens 19.01.2023 zu melden unter vereine@st-ingbert.de. Grundsätzlich sollten in jedem Fall die Begleitpersonen französisch sprechen können.

Alle Kosten in Saint Herblain werden von der Partnerstadt übernommen. Die Reisekosten (Reisebus) übernimmt die Stadt St. Ingbert.

Weitere Informationen können in der Stabsstelle Kommunikation und Vereine unter Tel. 06894/13-771 angefragt werden.

Anzeige
Vorheriger ArtikelJungsturnen beim Turnverein Altstadt startet im Februar
Nächster ArtikelZahlungsmethoden im Gaming: Darauf kommt es an 

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte kommentieren sie.
Bitte geben sie ihren Namen ein.