St.Ingbert (ots) – Am Sonntag (26.01.2020) führte die Verkehrspolizei des Landespolizeipräsidiums zwischen 08:00 und 16:00 Uhr gezielte Alkohol- und Drogenkontrollen im Raum Saarbrücken und St. Ingbert durch. Neben geringen Verkehrsverstößen mussten die Beamten*innen auch mehrere Strafverfahren einleiten.

Insgesamt kontrollierte die Verkehrspolizei 18 Pkw sowie ihre Fahrer*innen. Dabei standen fünf Fahrer unter dem Einfluss von Betäubungsmitteln bzw. Alkohol.Bei vier davon musste eine Blutprobe angeordnet werden. Ein fünfter Fahrzeugführer musste eine Atemalkoholmessung auf der Polizeidienststelle durchführen.

Daneben beschlagnahmte die Verkehrspolizei bei zwei von den fünf berauschten Fahrern geringe Mengen an Betäubungsmitteln. Außerdem war einer davon ohne Führerschein unterwegs. Die Polizei Saarland weist darauf hin, dass sie bis nach Fasching weitere Kontrollen dieser Art durchführen wird.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Bitte kommentieren sie.
Bitte geben sie ihren Namen ein.