Anzeige

Am Samstag, den 5. März, teilte ein aufmerksamer Bürger der Polizei St. Ingbert fernmündlich um 21.17 Uhr eine verdächtige Wahrnehmung mit. Der Anrufer konnte beobachten, wie eine männliche Person mit Taschenlampe auf dem Gelände des städtischen Wertstoffhofes umherlief und in die dortigen Container leuchtete.

Die Polizei konnte vor Ort einen 44-jährigen Mann stellen, welcher zuvor unberechtigterweise durch Überklettern des Einfahrtstores auf das Gelände des Wertstoffhofes gelangte. Hier versuchte er verschiedene elektronische Kleingeräte, welche in den Containern zu Entsorgung gesammelt werden, für den Eigenbedarf zu entwenden. Dem Täter droht nun ein Strafverfahren.

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Vorheriger ArtikelSt. Ingbert | Einbruch in Einkaufsmarkt in der Oststraße
Nächster ArtikelText, Musik, Gebet und Stille – Pfarrei Heilig Kreuz Homburg lädt zur Insel.Zeit.Gott ein

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte kommentieren sie.
Bitte geben sie ihren Namen ein.