Am Donnerstag, dem 20. Januar, kam es gegen 14.05 Uhr zu einem Verkehrsunfall und einem öffentlichkeitswirksamen Einsatz im Bereich der Oststraße in St. Ingbert. Auf einer dortigen Zufahrtsstraße zu einem Baumarkt rollte ein unbesetzter Sattelzug, welcher nicht ausreichend gegen Wegrollen gesichert war, rückwärts – bis er in einer Böschung (Höhenunterschied ca. 2 Meter) zum Stehen kam.

Der LKW, welcher zwischenzeitlich von der Freiwilligen Feuerwehr St. Ingbert aufgrund drohender Kippgefahr gesichert wurde, musste mit einem speziellen LKW-Abschleppfahrzeug geborgen werden. Es kam es zu keinerlei Personenschaden. Im Bereich der Böschung entstand Flurschaden in geringer Höhe. Eine der beiden Richtungsfahrbahnen musste während der Bergungsarbeiten für ca. 3 Stunden gesperrt werden.

Vorheriger ArtikelBlieskastel | Unfallflucht in der Bezirksstraße
Nächster ArtikelVölklingen | Schule übers Wochenende unter Wasser gesetzt

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Bitte kommentieren sie.
Bitte geben sie ihren Namen ein.