Nachrichten Homburg - Homburg Nachrichten
Nachrichten aus Homburg

Die Ehrenamtbörse Saarpfalz-Kreis stärkt Ehrenamtliche in der Flüchtlingshilfe. Flüchtlinge, die zu uns kommen und die wir unterstützen wollen, haben vielfach Schlimmes erlebt. Doch woran kann ich als ehrenamtlich Tätige/r erkennen, inwieweit posttraumatische Belastungsstörungen bei meinem Gegenüber bestehen oder auch der Gedanke des Suizids? Um hierin Hilfestellung zu geben und zugleich die mögliche Sorge zu nehmen, Fehler zu machen, nicht das Richtige oder genug zu tun oder Entscheidendes zu übersehen, erfahren Interessierte in einem Seminar am Samstag, 26. November, Wesentliches zu Symptomen und dem angemessenen Umgang mit traumatisierten Menschen. Möglichkeit des Erfahrungsaustausches sowie Hinweise zu Notfallplänen und AnsprechpartnerInnen ergänzen diesen Seminartag.

Das Seminar leitet Diplompsychologin Ingeborg Scheck. Kosten für das Seminar werden keine erhoben, Tagungsort ist die Jugendherberge in Homburg am 26. November von 9.00 bis 16.00 Uhr. Für das leibliche Wohl ist gesorgt. Um Anmeldung wird gebeten bei Renate Hirschfelder, Ehrenamtbörse Saapfalz-Kreis, Am Forum 1, 66424 Homburg, Telefon: 06841/104-8405, Email: renate.hirschfelder@saarpfalz-kreis.de.

 

Vorheriger ArtikelBlieskastel | Geänderte Öffnungszeiten des Bürgerbüro
Nächster ArtikelHomburg | Positiv zusammen leben – Schleife zeigen: Präventionsveranstaltung zum Welt-Aids-Tag

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Bitte kommentieren sie.
Bitte geben sie ihren Namen ein.