Symbolbild - Foto: Jonas Augustin
Anzeige

Um im Saarland mehr Nachwuchs für die Polizei zu gewinnen, startet das Innen- gemeinsam mit dem Bildungsministerium den neuen Bildungsgang „Fachoberschule Wirtschaft – Fachrichtung Polizei“.

Bundesweit ist der Bedarf an zusätzlichen qualifizierten Polizisten sehr hoch. Um im Saarland mehr Nachwuchs für den Polizeiberuf zu gewinnen, startet das Ministerium für Inneres, Bauen und Sport in Zusammenarbeit mit dem Ministerium für Bildung und Kultur den neuen Bildungsgang „Fachoberschule Wirtschaft – Fachrichtung Polizei“.

Das Schulangebot startet an den Standorten Günter Wöhe Schulen für Wirtschaft in Saarbrücken und der Fachoberschule für Wirtschaft am BBZ Lebach. Es richtet sich speziell an junge Menschen mit Mittlerem Bildungsabschluss. Mit der Einführung der „FOS Polizei“ hat das Saarland einen neuen Weg geebnet, sich bereits zu Beginn der Fachoberschule eine konkrete Einstellungsperspektive bei der Polizei zu sichern. Ziel ist es, Schülern durch den Besuch der „FOS-Polizei“ eine realistische Vorstellung dessen zu verschaffen, was sie im Alltag als Polizeivollzugsbeamter erwartet. Zudem erfolgt eine Vorbereitung auf das Studium an der Fachhochschule für Verwaltung des Saarlandes.

Innenminister Reinhold Jost: „Schon Marie von Ebner-Eschenbach wusste: ‚Was wir heute tun, entscheidet darüber, wie die Welt morgen aussieht.‘ Ich bin überzeugt: Mit der Einführung der Fachoberschule gehen wir in diesem Sinne den richtigen Weg, weil wir mehr junge Menschen für die Polizeiarbeit begeistern und die saarländische Polizei dadurch einen wichtigen personellen Zuwachs erhalten wird. Damit stellen wir jetzt die Weichen für eine sichere Zukunft.“ „Die saarländische Polizei hat großen Bedarf an Nachwuchskräften. Deshalb handelt die SPD-geführte Landesregierung und schafft den neuen Bildungsgang Fachoberschule Polizei. Unser gemeinsames Ziel ist es, mehr junge Menschen für den Polizeidienst zu gewinnen. Mit dem neuen Bildungsgang eröffnen wir jungen Menschen mit Mittlerem Bildungsabschluss Möglichkeiten, die es bisher nicht gab. Das ist auch ganz im Sinne der Fachkräftegewinnung und der Durchlässigkeit unseres Bildungssystems“, ergänzt Bildungsministerin Christine Streichert-Clivot.

In den zwei Schuljahren der „FOS Polizei“ werden praktische und theoretische Grundlagen des Polizeialltags gleichermaßen vermittelt. So wird eine passgenaue Vorbereitung auf den Polizeiberuf garantiert.

Bewerbungsstart für den neuen Bildungsgang ist der 23. Januar 2023.

Nach erfolgreichem Abschluss der „FOS Polizei“ erfolgt die Übernahme in den Vorbereitungsdienst des gehobenen Polizeivollzugsdienstes bei der saarländischen Polizei. Weitere Informationen gibt es auf dem Karriereportal der Polizei unter www.polizei.saarland.de

Anzeige
Vorheriger ArtikelPOL-Nordsaarland: Vier (4) Glätteunfälle auf BAB 1 im Bereich Nonnweiler/Hermeskeil
Nächster ArtikelU23 des FC 08 Homburg verpflichtet Marius Mair

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte kommentieren sie.
Bitte geben sie ihren Namen ein.