HOMBURG1 | SAARLAND NACHRICHTEN

Der Direktor der Landesmedienanstalt Saarland (LMS) hat im Beisein des Medienrates den neuen LMS-Betaraum offiziell eröffnen. Ab nächster Woche können sich alle interessierten Bürgerinnen und Bürger zu den unten aufgeführten Öffnungszeiten auf eine „Erlebnisreise in die Welt der digitalen Medien“ begeben. Im LMS-Betaraum können an verschiedenen Stationen Angebote getestet werden.

Die Fernseh- und Radio-Station bietet Einblicke in die Welt des digitalen Rundfunks (DVB-T2 HD, DAB+, AV-Angebote auf diversen Internet-Plattformen), mit einem 3D-Drucker können kleine Objekte gedruckt werden, mit der Makey Makey-Platine kann auf Bananen Klavier gespielt werden. Die Besucher testen Augmented Reality Anwendungen und erleben mit VR-Brille virtuelle Welten. An weiteren Stationen werden Trickfilme produziert, 360° Fotos aufgenommen und diverse Social Media Apps ausprobiert.
Der Name Betaraum steht für den fortlaufenden Wandel der digitalen Welt. „Der LMS-Betaraum soll sich immer weiterentwickeln; er wird sich parallel zur Medienwelt wandeln. Er ist ein Testlabor für Saarländer, die mit der Digitalisierung Schritt halten wollen. Mit dem Angebot leisten wir einen Beitrag zur digitalen Grundbildung“, so LMS-Direktor Uwe Conradt. „Ich lade alle Interessierten herzlich ein, ab Dezember unseren Betaraum zu besuchen“.
Öffnungszeiten im Dezember:
Montag, 05. Dezember, 14 bis 17 Uhr
Mittwoch, 07. Dezember, 14 bis 17 Uhr
Donnerstag, 08. Dezember, 14 bis 18 Uhr
Montag, 12. Dezember, 14 bis 17 Uhr
Mittwoch, 14. Dezember, 14 bis 17 Uhr
Donnerstag, 15. Dezember, 14 bis 18 Uhr
Montag, 19. Dezember, 14 bis 17 Uhr
Mittwoch, 21. Dezember, 14 bis 17 Uhr
Donnerstag, 22. Dezember, 14 bis 18 Uhr
Gruppen ab 5 Personen bitten wir um telefonische Voranmeldung (Tel. 0681 / 3 89 88-12). Weitere Informationen unter: www.lmsaar.de/lms-betaraum/.
Die Öffnungszeiten für 2017 werden rechtzeitig bekannt gegeben. Für Gruppen von 8 bis 14 Personen können gesonderte Termine vereinbart werden.
Vorheriger ArtikelSaarland | Entschädigung für Opfer der Behinderten- und Psychiatrieunterbringung auf den Weg gebracht – Unterzeichnung der Vereinbarung „Stiftung Anerkennung und Hilfe“
Nächster ArtikelSaarland | Oliver Luksic: Maut ist wie ein Wegezoll für das Saarland – Landesregierung muss Stellung beziehen

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Bitte kommentieren sie.
Bitte geben sie ihren Namen ein.