HOMBURG1 | SAARLAND NACHRICHTEN

Am Sonntag, 14. Februar, haben die evangelischen Kirchengemeinden im Saarland ihre Presbyterien, die Leitungsgremien der Kirchengemeinden, neu bestimmt. Dort wo eine echte Wahl stattfand, haben durchschnittlich 10,5 Prozent der Gemeindeglieder ihre Stimmen abgegeben. Nun werden 385 Presbyterinnen und Presbyter in den Kirchenkreisen Saar-Ost und Saar-West für die nächsten vier Jahre das kirchliche Ehrenamt ausüben.

Nicht in allen 42 Kirchengemeinden der beiden Kirchenkreise konnte gewählt werden, da nicht überall genügend Kandidatinnen und Kandidaten gefunden wurden. In 23 Gemeinden gelten daher die Vorgeschlagenen und in Gemeindeversammlungen vorgestellten Ehrenamtlichen als gewählt. In fünf Gemeinden ist die Wahl aus unterschiedlichen Gründen verschoben worden. In neun Gemeinden fand eine echte Wahl statt. Die höchste Wahlbeteiligung hatte im Kirchenkreis Saar-Ost Dirmingen mit 17,9 Prozent und im Kirchenkreis Saar-West Kölln (Püttlingen) mit 19,2 Prozent.

Die beiden Superintendenten, Gerhard Koepke vom Kirchenkreis Saar-Ost und Christian Weyer vom Kirchenkreis Saar-West, freuen sich auf die Zusammenarbeit mit den neuen Presbyterien. „Es ist ein gutes Zeichen, dass trotz manch schwieriger Situation in den Kirchengemeinden so viele evangelische Christinnen und Christen bereit sind das verantwortungsvolle Leitungsamt zu übernehmen“, sagt Weyer. Ihnen gebühre Anerkennung und Dank. Viele Presbyterinnen und Presbyter engagierten sich bereits über Jahre in der Gemeindeleitung, ergänzt Koepke. „Das ist nicht selbstverständlich, zumal die Herausforderungen des Amtes wachsen.“ Doch auf der anderen Seite erlaube das Amt auch, vielfältige Fähigkeiten und Begabungen in die Arbeit einzubringen und sie als bereichernd zu erleben, so Koepke.

Die Presbyterien, zu denen neben den Pfarrerinnen und Pfarrern auch berufliche Mitarbeitende der Kirchengemeinden als sogenannte Mitarbeiterpresbyter gehören, entscheiden über die religiösen, verwaltungstechnischen, finanziellen und rechtlichen Angelegenheiten der Gemeinden. Sie wählen zum Beispiel den Pfarrer und bestimmen über die Gestaltungsformen für den Gottesdienst.

Die Namen aller neu gewählten Presbyterinnen und Presbyter finden Sie im Internet unter: www.evangelisch.saarland

Vorheriger ArtikelSaarland | SPD: Keine Ausnahmen beim Mindestlohn
Nächster ArtikelSaarland | Langjähriger DRK-Landesgeschäftsführer Günther Batschak verabschiedet – Nachfolger ist Anton Verschaeren!

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Bitte kommentieren sie.
Bitte geben sie ihren Namen ein.