Mit dem Tag der Pflegeberufe am 29. Mai 2019 wirbt das Ministerium für Gesundheit, Soziales, Frauen und Familie aktiv um den Nachwuchs in der Pflege. Der internationale Tag der Pflege findet seit 1967 alljährlich am 12. Mai statt und erinnert an den Geburtstag der britischen Krankenschwester Florence Nightingale (geb. 1820). Sie gilt als Begründerin der modernen Krankenpflege.

„Es ist gut und wichtig, dass es einen Tag im Jahr gibt, der auf die Pflegenden aufmerksam macht. Pflegekräfte leisten in Krankenhäusern und Pflegeinrichtungen an 365 Tagen im Jahr rund um die Uhr unverzichtbare Arbeit“, erklärt Gesundheitsministerin Monika Bachmann. Vor dem Hintergrund des demografischen Wandels, betont sie, ist es von großer Bedeutung, für die Zukunft Auszubildende in den Pflegeberufen zu gewinnen. „Gemeinsam müssen wir dafür Sorge tragen, dass die Pflege attraktiv wird und die Wertschätzung in der Gesellschaft erhält, die sie verdient“, betont Bachmann.

Wie vielfältig das Angebot an Pflege- und Gesundheitsfachberufen ist, zeigt der Tag der Pflegeberufe am Mittwoch, 29. Mai in der Congresshalle in Saarbrücken. Von 9 bis 12.30 Uhr laden die Ausbildungsmesse, zwei Dialogrunden mit jeweils vier Themenstellungen sowie eine Talkrunde zum regen Informationsaustausch ein. „Nutzen Sie die Chance und kommen Sie mit den Fachleuten in den Dialogrunden ins Gespräch. So können Sie herausfinden, in welchem Bereich der Pflege ihre berufliche Zukunft stecken könnte“, lädt Ministerin Bachmann interessierte Saarländerinnen und Saarländer nach Saarbrücken ein.

Themen der einstündigen Dialogrunden um 10 Uhr sowie um 11 Uhr sind unter anderen die neue Pflegeausbildung ab dem Jahr 2020, aber auch eine Probevorlesung zur generalistischen Pflegeausbildung an Hochschulen.  Die Plätze in den Dialogrunden sind begehrt, es gibt nur noch einige freie Plätze, schnellsein lohnt sich also!

Weiterlesen auf Seite 2

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Bitte kommentieren sie.
Bitte geben sie ihren Namen ein.