Die Arbeitskammer des Saarlandes (AK) hat jetzt ihre Broschüre „Schwerbehindertenrecht – Besondere Regelungen im Arbeitsleben“ sowie gemeinsam mit dem Ministerium für Umwelt und Verbraucherschutz die Broschüre „Jugendarbeitsschutz“ herausgebracht. 

Die aktualisierte Broschüre „Jugendarbeitsschutz“ umfasst 131 Seiten und klärt junge Menschen zum Start ins Berufsleben über ihre Rechten und Pflichten auf. Zudem können sich Eltern über Schutzvorschriften und zulässige Tätigkeiten für ihre Kinder (zum Beispiel Ferienjobs, Mithilfe im elterlichen Betrieb) informieren. Arbeitgebern, Vorgesetzten und Ausbildern werden die aktuellen Vorschriften und Rahmenbedingungen für Jugendliche in der Berufswelt an die Hand gegeben. Zudem kommentiert die Broschüre die Kinderarbeitsschutzverordnung sowie das Jugendarbeitsschutzgesetz. Aus den Neuregelungen des Mutterschutzes ergeben sich neue Schutzanforderungen an junge werdende Mütter und Stillende. Auch darüber informiert die Broschüre.

Die neue Broschüre „Schwerbehindertenrecht – Besondere Regelungen im Arbeitsleben“ befasst sich auf 62 Seiten mit arbeitsrechtlichen Besonderheiten für Schwerbehinderte und ihnen gleichgestellte behinderte Menschen. Dabei werden grundsätzliche Fragen wie „Schwerbehindertenrecht: Was ist das?“ oder „Wie wird eine Behinderung beantragt?“ geklärt. Außerdem werden beispielsweise der besondere Kündigungsschutz dargestellt und Fördermöglichkeiten für schwerbehinderte Menschen aufgezeigt. Praxisnahe Erläuterungen enthält das Kapitel „Häufig gestellte Fragen zum Thema Schwerbehinderung und Gleichstellung“. Ein umfangreiches Verzeichnis von Kontaktdaten und Internetadressen listet zahlreiche Ansprechpartner auf.

Die AK-Broschüren sind für alle saarländischen Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer kostenlos. Der Preis der Broschüre Jugendarbeitsschutz sowie der Broschüre Schwerbehindertenrecht beträgt für andere Bezieher 4 Euro plus Versandkosten.

Bestellungen unter Tel. (0681) 4005-444, Fax –411, E-Mail: broschuerendienst@arbeitskammer.de oder im Internet unter www.arbeitskammer.de/broschuerenshop. Dort können Interessierte die Broschüren auch kostenlos als PDF herunterladen oder online lesen. Die Broschüre Jugendarbeitsschutz steht auch als PDF auf der Seite des Ministeriums unter www.saarland.de.

Vorheriger ArtikelSaarbrücken | Vermeintlicher Starthelfer klaut Motorrad, verursacht Verkehrsunfall und flüchtet zu Fuß
Nächster ArtikelHomburg | UKS: „Untersuchungsausschuss darf sich nicht vom Auftrag ablenken lassen“ 

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Bitte kommentieren sie.
Bitte geben sie ihren Namen ein.