Minister Peter Strobel, Staatssekretärin Anja Wagner-Scheid, Geschäftsführer fortiter UG Guido Anterist
Foto: MFE

Zur Entstehung und Entwicklung der App sagte Guido Anterist, Geschäftsführer der Firma fortiter UG: „Uns war es wichtig, den Unternehmen vor Ort, als auch den Kunden im Bon-Wald zu helfen. Und was läge in der heutigen Zeit näher, als eine App zu entwickeln. Deshalb nutzen wir hier modernste Technik. Die sogenannte Consumer Service Solution ist ein etabliertes und einsatzbewährtes System, welches wir um das eigene Brand „Grüner Bon“ ergänzen.“

Das System steht ab kommender Woche für iOs und Android zur Verfügung. Es ist für den Nutzer kostenlos. Für die App selbst benötigt er keine personifizierte Registrierung, denn der Beleg kommt über eine anonyme ID zum Endverbraucher.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Bitte kommentieren sie.
Bitte geben sie ihren Namen ein.