Bild: Daniel Batschak

Am 08.03.2021 gegen 15:30 Uhr ereignete sich in der Rheinstraße in 66113 Saarbrücken, in Höhe des Anwesens 37, ein Verkehrsunfall mit verletzter Fußgängerin, bei dem sich der beteiligte Fahrzeugführer unerlaubt von der Unfallstelle entfernte.

Ein bisher noch unbekannter, männlicher Fahrzeugführer parkte in einer Parkbucht seinen PKW ein. Bei diesem Vorgang übersah er eine sich dort befindliche Fußgängerin und fuhr dieser über den rechten Fuß. Die Fußgängerin wurde dabei verletzt. Anschließend entfernte sich der Fahrzeugführer, ohne der Fußgängerin seine erforderlichen Daten zur Verfügung zu stellen.

Bei dem PKW soll es sich um ein dunkelfarbenes Mittelklassemodell gehandelt haben. Die Fußgängerin konnte sich erinnern, dass sich während des Unfalls noch eine andere Person auf dem gegenüberliegenden Bürgersteig befunden hat. Diese Person könnte den Unfallhergang beobachtet haben. Zeugen für diesen Vorfall melden sich bitte bei der Polizei Saarbrücken – Burbach unter 0681/97150.

Vorheriger ArtikelSaarbrücken | Erneut Wohnwagen gestohlen
Nächster ArtikelHandel darf öffnen: Reaktionen zur OVG-Entscheidung

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Bitte kommentieren sie.
Bitte geben sie ihren Namen ein.