Mittwoch Vormittag (12.02.2020) kontrollierte die Verkehrspolizei auf der A 1, in Höhe Thalexweiler -Parkplatz Schellenbach-, gezielt Lkw, die gewerblich unterwegs waren. Bei 11 Fahrzeugen stellten die Spezialisten Verstöße gegen unterschiedliche Bestimmungen, z. B. das Abfall- und Gefahrgutrecht betreffend, fest. Gegen die Verantwortlichen wurden Ermittlungsverfahren eingeleitet.

Ein 36-jähriger Fahrer eines Sattelzuges überholte trotz Lkw-Überholverbots vor der Kontrollstelle und wurde angehalten. Es stellte sich heraus, dass der aus Osteuropa stammende Mann Behälter mit Gefahrgut auf seiner Ladefläche nicht ausreichend gesichert hatte. Erst nachdem die gefährliche Ladung festgezurrt war, durfte er die Fahrt fortsetzen. Zudem wurde eine Anzeige eingeleitet.

Die Kontrolle fand im Rahmen des europäischen Verkehrspolizei-Netzwerks TISPOL (Traffic Information System Police, hier „Operation Truck & Bus“) mit dem Schwerpunkt der Kontrolle von Lkw und Bussen statt. Kräfte der Polizeiinspektion Lebach, der Bereitschaftspolizei, des Bundesamtes für Güterverkehr sowie des Landesamtes für Umwelt- und Arbeitsschutz unterstützten die Verkehrspolizei.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Bitte kommentieren sie.
Bitte geben sie ihren Namen ein.