Gestern kam es gegen 14:30 Uhr im Bereich des Saarufers unterhalb der Wilhelm-Heinrich-Brücke zu handgreiflichen Streitigkeiten zwischen zwei jugendlichen Personengruppen. Im Verlaufe dieser Streitigkeiten gelangte ein 16jähriger in die Saar und konnte erst nach 30 Minuten von den Tauchern der Berufsfeuerwehr geborgen werden. Nach Reanimation wurde er in eine Saarbrücker Klinik verbracht. Der Zustand zu diesem Zeitpunkt schon äußerst kritisch.

In der Nacht endete dann der Kampf des Jugendlichen: am Abend des 23.04.2018 verstarb der Jugendliche im Klinikum Saarbrücken Winterberg.

Die Dienststelle  „ Straftaten gegen das Leben“ im Landespolizeipräsidium hat die Ermittlungen übernommen. Ob es sich um einen Unglücksfall oder eine Straftat handelt, kann zurzeit noch nicht gesagt werden. Die Ermittlungen dauern an. Sachdienliche Hinweise nimmt der Kriminaldauerdienst unter der Rufnummer 0681/962-2133 entgegen.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Bitte kommentieren sie.
Bitte geben sie ihren Namen ein.