Am Donnerstag (19.11.2020) fand landesweit der gemeinsame Aktionstag zur Einhaltung der Corona-Regeln statt. Insbesondere achteten die Einsatzkräfte auf die Einhaltung von Hygienevorschriften, Abstandsregeln und dem Tragen von Mund-Nasen-Bedeckungen. Von 14:00 Uhr bis 19:00 Uhr kontrollierten die kommunalen Ordnungsdienste und Einsatzkräfte des Landespolizeipräsidiums gemeinsam in mehreren Städten und Gemeinden.

Ein besonderes Augenmerk legten die Beamtinnen und Beamte bei den mehr als 900 Kontrollen auf die Einhaltung der Hygienevorschriften im öffentlichen Personennahverkehr sowie in den Geschäften und Gaststätten. Insgesamt stellten die Einsatzkräfte landesweit 30 Verstöße, davon die meisten im ÖPNV und bei privaten Feiern oder Zusammenkünften fest.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Bitte kommentieren sie.
Bitte geben sie ihren Namen ein.