homburg1_polizei_saarland_nachrichten
HOMBURG1 | POLIZEIMELDUNGEN SAARLAND

Am 25.02.2016, 04.42 Uhr, wurde der PI Saarbrücken-Burbach mitgeteilt, dass auf der A 620 in Höhe Messegelände zwei Personen Graffitis an einer Mauer anbringen würden. Kurze Zeit später wurden dann zwei Personen auf der A 620 gemeldet.

Die Einsatzkräfte konnten dann die beiden dunkel gekleidete Personen beim Anbringen von Graffitis antreffen. Beim Erkennen der Polizeifahrzeuge flüchteten die Personen über die Fahrbahn der Autobahn. Das Teilstück der Autobahn musste kurzfristig durch Einsatzfahrzeuge der PI Sbr.-St. Johann und der PI Alt-Saarbrücken voll gesperrt werden. Anschließend konnten beide Personen nach kurzer Verfolgung gestellt werden. Die mitgeführten Rucksäcke hatten sie auf der Flucht hinter die Leitplanken geworfen.

Bei den Personen handelte es sich um zwei 20-jährige Männer aus Völklingen. In dem mitgeführten Pkw, der in der Nähe der Tatörtlichkeit angestellt war, konnten weitere Spraydosen und sonstige Beweismittel aufgefunden werden. Die Personen  wurden nach Feststellung der Personalien entlassen.

Auf sie kommen jetzt eine Strafanzeige wegen Sachbeschädigung und möglicherweise auch die Kosten der Beseitigung ihrer Graffiti-Arbeiten zu.

Vorheriger ArtikelHomburg | Am helllichten Tag: Auto in Einöd aufgebrochen
Nächster ArtikelVölklingen | Tankbetrug in Großrosseln

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte kommentieren sie.
Bitte geben sie ihren Namen ein.