Am frühen Morgen des heutigen Tages, 24. März 2020, verlor der Fahrer eines schwarzen VW die Kontrolle über den Wagen. Das Fahrzeug raste mit überhöhter Geschwindigkeit in den Kreisverkehr der Ostspange in Richtung St.Arnual und fuhr dabei geradeaus in eine Böschung.

Der Pkw und die Leitplanken wurden stark in Mitleidenschaft gezogen. Statt sich um den Unfallschaden und den Wagen zu kümmern, entfernte der vermeintliche Fahrer die Kennzeichen und machte sich zu Fuß aus dem Staub.

Er kam allerdings nicht sehr weit. Die Beamten der PI Saarbrücken-Stadt, die zwischenzeitlich von Zeugen alarmiert wurden, griffen den 32-jährigen Franzosen in der Hochstraße auf. Eine Blutentnahme wurde veranlasst. Der verunfallte Pkw musste durch einen Abschleppdienst entfernt werden. Die Ermittlungen dauern an.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Bitte kommentieren sie.
Bitte geben sie ihren Namen ein.