Am vergangenen Montag (21.08.2017) bemerkte ein Ehepaar in den späten Abendstunden Einbrecher an ihrem Anwesen im Saarbrücker Ortsteil St. Johann. Die Hausbesitzer waren soeben aus dem Urlaub zurückgekehrt und verständigten sofort die Polizei. Die kurze Zeit später eintreffenden Beamten der Polizeiinspektion Saarbrücken-St. Johann nahmen zwei Männer an dem Wohnanwesen fest.

Die beiden Tatverdächtigen, ein 40- und ein 38-Jähriger, hatten bereits ein Fahrzeug der Besitzer vor dem Anwesen mit Diebesgut aus der Wohnung, unter anderem Schmuck, beladen. An den passenden Fahrzeugschlüssel waren sie im Haus gelangt. Offensichtlich wollten die Männer das Auto samt Diebesgut mitnehmen und zur Flucht benutzen.

Bei den beiden aus Osteuropa stammenden Tatverdächtigen konnten Einbruchswerkszeuge sowie weiterer Schmuck gefunden werden, der derzeit noch nicht zugeordnet werden kann. Es dürfte sich vermutlich um Beute aus anderen Einbruchdiebstählen handeln. Die Ermittlungen des Dezernats für Eigentumsdelikte dauern hierzu noch an.

Beide Festgenommene sind derzeit ohne festen Wohnsitz. Sie wurden dem Ermittlungsrichter beim Amtsgericht Saarbrücken vorgeführt. Nach Verkündung der U-Haftbefehle wurden sie in die JVA Saarbrücken eingeliefert.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Bitte kommentieren sie.
Bitte geben sie ihren Namen ein.