Nachrichten Homburg - Homburg Nachrichten
Nachrichten aus Homburg

Geschichten aus der Geschichte

Mit der Ausstellung „Rudolf Schappert / 2000 – 2015“ endet der Ausstellungsreigen in der Galerie im Forum der Kreisverwaltung in Homburg für 2015. Der Homburger Künstler zeigt rund 50 Arbeiten aus seiner jüngsten Schaffensperiode.

Rudolf Schappert wurde 1951 in Homburg geboren. Nach dem Abitur studierte er Deutsch und Kunst. Danach war er bis 2014 im Schuldienst tätig. In der Ausstellung in der Galerie im Forum werden Arbeiten aus der Schaffensperiode von 2000 bis 2015 gezeigt. Die Bilder in Öl auf Leinwand oder auf Jute sind sehr farbintensiv und basieren oftmals auf archäologischen Kulturdenkmälern, die der Künstler auf seinen Fahrten nach Skandinavien und nach Cornwall in Südwestengland besucht hat. Schappert: „In anderen Arbeiten werden Emotionen und Gefühle visualisiert.“

Rudolf Schappert vor einem seiner neusten Werke im heimischen Atelier. Foto: Udo Steigner, Saarpfalz-Kreis
Rudolf Schappert vor einem seiner neusten Werke im heimischen Atelier.
Foto: Udo Steigner, Saarpfalz-Kreis

Vernissage der Ausstellung ist am Donnerstag, 12. November, um 19 Uhr. Die Laudatio auf den Künstler spricht Martin Maurer, ebenfalls Kunsterzieher und Kenner der Arbeiten von Rudolf Schappert. Zu sehen sind die Arbeiten dann bis zum Jahresende – immer montags bis freitags von 8 bis 18 Uhr.

Vorheriger ArtikelSt.Ingbert | Orientierungskurs der Musikschule der Stadt St. Ingbert für 6 -8jährige Kinder
Nächster ArtikelSt.Ingbert | VHS-Kurs: Suchst Du noch oder schreibst Du schon?

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Bitte kommentieren sie.
Bitte geben sie ihren Namen ein.