Symbolbild

Die Verbraucherzentrale des Saarlandes bietet zusammen mit dem Umweltzentrum der Handwerksammer eine Online-Informationsveranstaltung zum Thema energetische Gebäudesanierung an.

Die Förderkonditionen für energetische Sanierungen von Wohngebäuden sind aktuell so gut wie noch nie. Bei der Entscheidung für eine Komplett-Sanierung muss auch berücksichtigt werden, dass die Energiepreise in Zukunft weiter steigen werden. Dazu trägt die von der Bundesregierung beschlossene CO2-Bepreisung von Heizöl und Gas bei.

In der Online-Veranstaltung erläutern die Experten etliche Themen, mit denen sich Eigentümer älterer Ein- und Zweifamilienhäuser befassen müssen:

–       Welche Dämm-Materialien kommen infrage und was ist beim Einbau zu berücksichtigen?

–       Welche zukunftsfähigen Heizsysteme stehen zur Wahl?

–       Wie läuft der Prozess der Förderung mit der Bank ab?

–       Welche Rollte spielt der Energieberater?

In kurzen Videobeiträgen von der Baustelle werden die wichtigsten Aspekte praxisnah dargestellt. Zu Wort kommen die Bauherren eines in der Sanierung befindlichen Wohngebäudes und die am Bau beteiligten Experten.

Christoph Benkendorff, Energieberater der Verbraucherzentrale sowie die beteiligten Handwerksbetriebe beantworten die Fragen der Teilnehmer.

Alle Interessenten sind herzlich eingeladen der kostenlosen Infoveranstaltung beizuwohnen. Die Teilnahme an der Online-Veranstaltung ist bequem von zu Hause aus möglich und kostenlos. Man benötigt lediglich eine stabile Internetverbindung über Computer, Tablet oder Smartphone.

Die Veranstaltung beginnt am Donnerstag, den 18. März 2021, um 18:00 Uhr. Sie dauert inkl. Diskussion bis ca. 19:30 Uhr.

Anmeldung für die Veranstaltung unter www.verbraucherzentrale-saarland.de/Veranstaltungen .

Die Verbraucherzentrale bietet auch Einzelberatung zum Thema energetische Altbausanierung und den Förderprogrammen an. Dank der Bundesförderung für Energieberatung der Verbraucherzentrale sind die telefonische Rückrufberatung sowie die Video-Chat-Beratung kostenfrei.

Kontaktaufnahme unter Tel.: 0681 50089-15 oder unter der kostenfreien bundesweiten Hotline 0800 809 802 400 oder per E-Mail Energieberatung@vz-saar.de.

 

Vorheriger ArtikelSprechstunde des Bexbacher Behindertenbeauftragten nur telefonisch
Nächster ArtikelOptimierung der Heizungsanlage: der hydraulische Abgleich

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Bitte kommentieren sie.
Bitte geben sie ihren Namen ein.