Der Polizeiinspektion Nordsaarland wurde am Sonntagnachmittag eine Massenschlägerei im Strandbad Bosen am Bostalsee gemeldet, an welcher ca. 40 Personen beteiligt sein sollten. Der vor Ort befindliche Sicherheitsdienst sei überfordert. Zur Klärung des Sachverhalts wurde polizeiliche Hilfe angefordert.

Vor Ort trafen die eingesetzten Polizeibeamten auf zwei Familien unterschiedlicher Nationen. Nachdem die beiden sich streitenden Gruppen getrennt werden konnten, stellte die Polizei im Rahmen der Sachverhaltsaufnahme den Hintergrund der Streitigkeiten fest. Die beiden Gruppen stritten sich um einen im Strandbad befindlichen Grillplatz, welcher die eine Gruppe für sich beanspruchte.

Von den an der Auseinandersetzung beteiligten Erwachsenen wurde niemand verletzt. Gegen eine männliche Person wurde eine
Anzeige wegen Hausfriedensbruch gefertigt, aufgrund dessen dieser sich unerlaubt im Strandbad aufhielt.

Vorheriger ArtikelLange Nacht der Wissenschaften kehrt zurück auf den Homburger Campus
Nächster ArtikelErbach | Verkehrsunfallflucht

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte kommentieren sie.
Bitte geben sie ihren Namen ein.