Nachrichten Homburg - Homburg Nachrichten
Nachrichten aus Homburg

Die Verantwortlichen der Zweibrücker Hornets besetzen die kürzlich freigewordene Kontingentstelle nach und freuen sich auf Verstärkung aus den U.S.A.

Der 25-jährige Ryan McDonald kommt gebürtig aus Anchorage in Alaska und spielt seit seinem 4. Lebensjahr Eishockey. Er spielte bereits für die Eugene Generals, Seattle Totems und die letzten 4 Jahre in der Framingham State University, wo er erfolgreich seinen Major in Business Management and a Minor in Economics Abschluss machte. Der 1,78 cm große und flinke Rechtsschütze war stets unter den Topscorern seiner Teams zu finden. Zu seinen Stärken zählen Puckführung, Torabschluss und er besitzt auch Spielmacher Fähigkeiten.

Ryan freut sich riesig auf seine neue Herausforderung in Zweibrücken und möchte bei den Hornets den Unterschied ausmachen, um sich so für höhere Ligen zu empfehlen: „Die Hornets haben eine fantastische Fan-Base, Gewinnermentalität und ein sehr gutes Management. Die Entscheidung für den Wechsel ist mir nach meinen Gesprächen mit Richard Drewniak dann sehr leicht gefallen.“

Neuzugang der Hornets: Ryan McDonald
Neuzugang der Hornets: Ryan McDonald

Für Richard Drewniak ist Ryan ein absoluter Wunschkandidat und ist sich sicher, dass er die Mannschaft nach Vorne bringt. „Der Rechtsaußen ist ein sehr schneller Schlittschuhläufer, eine Führungspersönlichkeit und hat Torjägerqualitäten. Könnte also genau der Baustein im Team sein, der uns noch gefehlt hat um unsere ambitionierten Ziele zu erreichen.“ so Drewniak.

Ryan McDonald wird bei den Hornets mit der Nummer 74 auflaufen.

Vorheriger ArtikelGroßer Martinsumzug in Homburgs Innenstadt
Nächster ArtikelKreisinitiative: Wer übernimmt welche Rolle in der Flüchtlingsarbeit?

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Bitte kommentieren sie.
Bitte geben sie ihren Namen ein.