Symbolbild
Anzeige

Am Dienstag, den 8. März, ereignete sich gegen 19.30 Uhr am Bahnhof in Neunkirchen ein Raub zum Nachteil eines 24-jährigen Mannes. Die drei männlichen Täter im Alter von 19, 20 und 29 Jahren traktierten den Geschädigten in der Bahnhofshalle unvermittelt mit Schlägen und Tritten.

Dieser flüchtete aus der Bahnhofshalle, konnte aber von den Tätern eingeholt werden. Anschließend traktierten sie den 24-Jährigen erneut, entwendeten dessen mitgeführten E-Scooter und rissen seine Panzerkette vom Hals.

Anzeige

Durch umfangreiche Ermittlungen im Anschluss an die Tat konnten die Täter zeitnah ermittelt und ein Täter vorläufig festgenommen werden. Der E-Scooter konnte durch die Polizeibeamten in einem Versteck aufgefunden werden. Das Opfer wurde durch die Tat leicht verletzt. Die Hintergründe der Tat sind noch unklar.

Anzeige
Anzeige
Vorheriger ArtikelFDP Saar: Teilhabe von Frauen verbessern
Nächster ArtikelKriegsflüchtlinge aus der Ukraine erreichen Landesaufnahmestelle Lebach: Innenministerium erhöht Kapazitäten

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte kommentieren sie.
Bitte geben sie ihren Namen ein.