Foto: Armin Kierer, FC 08 Homburg

Der FC 08 Homburg hat heute Philipp Hoffmann verpflichtet. Der 28-jährige Mittefeldspieler kommt von Preußen Münster und erhält einen Vertrag bis Sommer 2021.

Nachdem am Donnerstag FCH-Jugendspieler Niklas Doll mit einem Profivertrag ausgestattet wurde, hat der FC 08 Homburg am Freitag einen weiteren Transfer getätigt. Ein Tag vor dem 1. Pflichtspiel nach der Sommerpause beim TuS Herrensohr wurde Philipp Hoffmann, der zuletzt für Preußen Münster in der 3. Liga auflief, für ein Jahr verpflichtet.

Chef-Trainer Matthias Mink sieht seine Mannschaft mit Hoffmann im Offensivspiel noch flexibler aufgestellt: „Mit Philipp konnten wir einen drittligaerfahrenen Spieler verpflichten, der über eine außerordentliche Geschwindigkeit verfügt. Gerade im Umschaltspiel und dem schnellen Spiel in die Tiefe wird Philipp unser Offensivspiel torgefährlicher machen.“

Der Außenbahnspieler war bis Juni 2014 für den 1. FC Saarbrücken aktiv, wo er 2012 mit 19 Jahren in der 3. Liga debütierte. 2014 folgte der Wechsel nach Münster. Er hat 182 Spiele – davon 161 für die Preußen – in der 3. Liga absolviert und dabei 15 Tore erzielt und weitere 21 Treffer vorbereitet. „Vom ersten Gespräch an habe ich eine hohe Wertschätzung von den FCH-Verantwortlichen erfahren. Der FC 08 Homburg ist eine sehr gute Station und ich möchte dazu beitragen, dass wir eine erfolgreiche Saison spielen“, so Hoffmann.

Dass er nun in Homburg wieder näher an seiner Heimat ist, sei auch ein Grund für den Wechsel zu den Grün-Weißen gewesen, sagt der gebürtige Blaubacher. Hoffmann, der die Rückennummer 13 beim FCH tragen wird, freut sich auf „eine sehr gute und eingespielte Mannschaft“.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Bitte kommentieren sie.
Bitte geben sie ihren Namen ein.