In der Grundschule Bexbach kommt das Arbeitsheft „Corona & Ich“ des Fachbereichs Familien- und Jugendhilfe, Jugendamt Bereich Schoolworker / Schulsozialarbeit des Saarpfalz-Kreises zum Einsatz: Schulleiterin Kirstin Brunk-Schäfer, Landrat Dr. Theophil Gallo, Tina Cörper (v. l.) mit den Drittklässlern Luzie und Constantin. - Bild: Sandra Brettar

Das Corona-Virus hat das Leben von Familien sehr schnell völlig verändert. Viele Aufklärungsmaterialien wurden erstellt, um Kindern altersgerecht zu vermitteln, wie man sich vor einer Ansteckung von Corona schützen kann. Als Schulsozialarbeiterin beim Saarpfalz-Kreis kennt Tina Cörper die Lebenswelt der Kinder sowie deren Fragen, Sorgen und Gefühle in der neuen Situation. Da durch die Kontaktbeschränkungen wenig Gesprächsangebote für Kinder vorhanden waren, sah sie in der Gestaltung eines Ausfüllbuchs eine gute Möglichkeit, Schülerinnen und Schüler ein Angebot zur Reflektion und zur Ermutigung für die Zeit nach Corona an die Hand zu geben.

Das 15 Seiten starke Heft „Corona & ICH“ ist im Stil eines individuell gestaltbaren Ausfüllbuchs gezeichnet und bietet viel Platz, in Wort und Bild die unterschiedlichen Themenfelder für die Kinder zu erfassen. Die Themen, die dabei aufgegriffen werden, reichen vom Erleben der Veränderungen durch Corona in der eigenen Familie, den Sorgen und Gefühlen der Kinder bis zum Ausblick auf die Zeit nach Corona. Dabei geben die Illustrationen immer wieder unterschiedliche Impulse für die eigene Ausgestaltung und Weiterführung.

Nachdem das Ausfüllbuch in den Schulen vorgestellt wurde, gab es schnell eine sehr positive Resonanz der Lehrerinnen und Lehrer. Diese lobten insbesondere die kindgerechte Ansprache und Gestaltung für die pädagogische Arbeit mit den Kindern. Bisher kommt das Ausfüllbuch in Grundschulen sowie in Klassenstufen 5 der weiterführenden Schulen für das Homeschooling und den in der Zwischenzeit wieder gestarteten Präsenzunterricht zum Einsatz.

Der Saarpfalz-Kreis reagierte schnell auf die große Nachfrage und stellte das Arbeitsheft den Schulen in gedruckter Form zur Verfügung. Die große Nachfrage erforderte nun zwischenzeitlich bereits eine zweite Auflage. Landrat Dr. Gallo betonte bei seinem Besuch in der Grundschule Bexbach: „Ich freue mich, dass die Schulsozialarbeit in unserem Landkreis sehr schnell eine ganz aktuelle Broschüre in der Krisenzeit entwickeln und realisieren konnte. Hiermit ist ein wichtiger Beitrag geleistet, um die Sorgen und Nöte der Kinder zu erfahren und mit den Kindern gemeinsam nach Wegen und Lösungen zu suchen. Insgesamt eine prima Idee und Zeugnis eines beispielhaften Engagements im Interesse unserer Kinder.“

Schulleiterin Kirstin Brunk-Schäfer lobte: „Ich finde dieses Arbeitsheft sehr sinnvoll, da es altersgerecht ist, und die Kinder sich auf spielerische Weise mit dem Thema Corona auseinandersetzen können. Im Austausch mit den Lehrkräften haben sie dann auch die Möglichkeit, ihre Sorgen darüber anzusprechen. Ein Dankeschön an den Saarpfalz-Kreis für dieses Werk.“

Auch Bildungsministerin Christine Streichert-Clivot zeigte sich beeindruckt bei der Durchsicht von „Corona & Ich“. „Das Arbeitsheft ist eine tolle Initiative der Schulsozialarbeit im Saarpfalz-Kreis. Die Corona-Krise ist gerade für Kinder eine große Herausforderung, die verarbeitet werden muss. Schulsozialarbeiterinnen und Schulsozialarbeiter spielen dabei eine wichtige Rolle. Das Heft ist ein kreatives und sehr liebevoll gestaltetes Mittel, um Kinder im Umgang mit ihren Erfahrungen in der Corona-Krise zu unterstützen“, so Streichert-Clivot.

Ein Druckexemplar kann beim Bereich Schulsozialarbeit unter der Rufnummer: (06841) 104-8191 oder per E-Mail an schoolworker@saarpfalz-kreis.de angefragt werden.

Alternativ kann das Ausfüllbuch auch direkt hier heruntergeladen werden:

 

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Bitte kommentieren sie.
Bitte geben sie ihren Namen ein.