homburg1_polizei_saarland_nachrichten
HOMBURG1 | POLIZEIMELDUNGEN SAARLAND

Bei der PI Lebach wurden im Laufe der Woche 2 Fälle bekannt, bei denen angeblich Verwandte ( Nichte /Neffe /Enkel ) jeweils eine alleinstehende Frau angerufen haben und sie um finanzielle Hilfe in einem kurzfristigen unverschuldeten Notfall gebeten haben.

In einem Fall hatte die angerufene Frau sofort die Masche des Betrügers erkannt und  das Gespräch beendet.

Im zweiten Fall ging das vermeintliche Opfer auf die Bitten des unbekannten Täters ein, weil sie in ihm tatsächlich einen entfernten Verwandten vermutete.

Erst  als sie von dem Bankangestellten auf die Masche hingewiesen wurde, wurde sie hellhörig.

Die Polizei weist die älteren Mitbürger daraufhin, bei solchen Anrufen, in denen scheinbar Verwandte  dringend um Geld bitten, zuerst die Ernsthaftigkeit der vorgespiegelten Notlage über ihre Angehörigen zu prüfen.

Ebenso werden Angehörige von alleinlebenden älteren Menschen gebeten, diese vor der Ekeltrick-Masche zu warnen und zu sensibilisieren.

Vorheriger ArtikelSaarbrücken | Zeugen gesucht: Betrunkener Fahrzeugführer unterwegs
Nächster ArtikelDillingen | Farbbeutel auf Auto geworfen

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Bitte kommentieren sie.
Bitte geben sie ihren Namen ein.