Symbolbild

Das Kinder- und Jugendbüro der Stadt Homburg plant für die kommenden Faschingsferien ein alternatives Online-Programm, da eine Ferienfreizeit mit Präsenz aller Voraussicht nach nicht stattfinden kann.

Angedacht sind Spiele- und Bastelangebote, die gemeinsam über ein Online-Meeting-Portal gestaltet werden. Die Zielgruppe sind Kinder zwischen sechs und 13 Jahren. Voraussetzung zum Teilnehmen ist lediglich ein PC, Tablet oder Smartphone mit Internetzugang.

Weiterhin sind die standardmäßigen Freizeiten für die Oster-, Sommer- und Herbstferien unter Vorbehalt geplant. Natürlich wird hierbei die jeweils geltende Rechtsverordnung zur Bekämpfung der Corona-Pandemie berücksichtigt und das Programm gegebenenfalls angepasst oder auch abgesagt.

Geplant sind die Ferienprogramme für Ostern vom 29. März bis 1. April 2021, für die Sommerferien vom 2. bis 6. August 2021 und vom 9. bis 13. August 2021 sowie für die Herbstferien vom 25. bis 29. Oktober 2021.

Alle Veranstaltungen werden in Kürze im neuen Veranstaltungskalender des Kinder- und Jugendbüros veröffentlicht. Dort findet man auch die zugehörigen Anmeldeformulare. Zu finden ist der Online-Kalender auf der Startseite der städtischen Homepage. Für Rückfragen oder bei Interesse, Kinder für eine Freizeit anzumelden, stehen die Stadtjugendpflegerinnen Laura Becker (Tel.: 06841/101-111 bzw. E-Mail: laura.becker@homburg.de) und Sandra Schatzmann (Tel.: 06841/101-113 bzw. E-Mail: sandra.schatzmann@homburg.de) gerne zur Verfügung.

 

Vorheriger ArtikelKostenloser Online-Vortrag zum Thema Wärmedämmstoffe
Nächster ArtikelPlanungen für diesjährigen Firmenlauf sind in vollem Gang – Corona-Ampel schafft Klarheit

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Bitte kommentieren sie.
Bitte geben sie ihren Namen ein.