Foto: Linda Barth

Der Enklerplatz hat in den vergangenen Jahren und Monaten ordentlich gelitten. Die Schotterfläche ist seit langer Zeit von zahlreichen Schlaglöchern übersät.

Um die Sicherheit für Fußgänger und Fahrzeuge zu gewährleisten, setzte sich Bürgermeister Michael Forster dafür ein, dass hier schnellstmöglich gehandelt wird – schließlich handelt es sich um einen viel genutzten Knotenpunkt in der Innenstadt.

Da die Firma, die per Vertrag sämtliche Ausbesserungen für die Stadt übernimmt, keinerlei Kapazitäten mehr frei hatte, kümmerte sich nun die HPS GmbH, die für die städtischen Parkflächen zuständig ist, um eine alternative Lösung.

Foto: Linda Barth

Die gute Nachricht: Die ersten Beschädigungen sind bereits entfernt, in der Woche nach Ostern, genau genommen am Dienstag, 2. April, werden die Arbeiten fortgeführt.

Anzeige

Hierfür muss der Platz sukzessive gesperrt werden, ein Teil wird aber in jedem Fall immer zum Parken zur Verfügung stehen.

„Dies ist ein weiterer sehr wichtiger Schritt im Kampf gegen die Schlaglöcher, die uns leider im gesamten Stadtgebiet auf Trab halten. Hier wurden aber in den vergangenen Wochen mit Hochdruck bereits viele Gefahrenstellen beseitigt“, so Bürgermeister Michael Forster, der sich ausdrücklich bei den BBH-Mitarbeitern, die unermüdlich im „Asphaltier-Einsatz“ waren, sowie den Mitarbeitern der HPS und des Tiefbaus, die weitere Maßnahmen auf den Weg gebracht haben und bringen, bedankt. Der hochfrequentierte Schotter-Parkplatz in der Gerberstraße – am sogenannten Vauban Carrée – wurde ebenfalls erst kürzlich aufgefüllt. Ausbesserungsarbeiten sind auch auf dieser Fläche notwendig und werden regelmäßig durchgeführt.

Anzeige

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein