Symbolbild

Der neue Abfuhrkalender für das Jahr 2019 der Kreisstadt Homburg erscheint ab dem heutigen Montag, den 17. Dezember. Er liegt im Baubetriebshof und im Rathaus aus, es gibt ihn bei den Stadtwerken, bei den Ortsvertrauensleuten und Ortsvorstehern sowie an den jeweiligen Ausgabestellen der gelben Säcke.

Wie Patrick Emser vom städtischen Baubetriebshof (BBH) mitteilt, hat sich an den Touren für Restmüll-, Papier- und Biomülltonnen sowie für gelbe Säcke nichts geändert; es bleibt bei den bisherigen Regelungen. Er appelliert noch einmal an alle Einwohnerinnen und Einwohner, ihre Mülltonnen am Abfuhrtag um sechs Uhr mit dem Griff zur Straße an den Straßenrand zu stellen, auch wenn die Tonnen erfahrungsgemäß immer etwas später geleert werden.

Die Verlegung der Abfuhrtermine wegen Feiertagen oder ähnlichen Anlässen ist im Kalender berücksichtigt und eingearbeitet. Für die im Straßenverzeichnis zum Abfuhrplan mit einem Sternchen gekennzeichneten Straßen gilt weiterhin die Abfuhrregelung bei der Restmüllabfuhr laut dem Schreiben vom 16. Dezember 2015.

Emser weist auch darauf hin, dass der Abfuhrplan weitere Informationen zum Wertstoff-Zentrum Homburg „Am Zunderbaum“, zur Sperrmüllabfuhr, zu den Terminen zur Abfuhr von schadstoffhaltigen Stoffen beim Ökomobil sowie zur Abnahme von Grünschnitt enthält. Die Abfuhr der gelben Säcke erfolgt durch die Firma Paulus (Telefon 0 68 97/ 85 60 00). Die Papiertonnen werden durch die Firma Jakoby (Telefon 0 68 41/7 90 11) geleert.

Vorheriger ArtikelBexbach | Wochenmarkt fällt aus
Nächster ArtikelHomburg | VHS-Sprachkurs „Englisch“ startet im Januar 

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Bitte kommentieren sie.
Bitte geben sie ihren Namen ein.