Start Politik&Wirtschaft Homburg | Jusos rüsten sich für Kommunalwahl: „Es muss ein frischer Wind...

Homburg | Jusos rüsten sich für Kommunalwahl: „Es muss ein frischer Wind durchs alte Haus gehen“ 

Nach der Aufstellung der SPD-Liste für die Kommunalwahl im Mai, stehen nun auch die Juso- Kandidaturen fest. Die Jusos freuen sich über viel junge Menschen die bereit sind, auf den Listen Verantwortung zu übernehmen und ihre Ideen in die Stadtpolitik mit einfließen zu lassen. 

Kai Neuschwander / SPD
Foto: Jusos Homburg

„Doch leider bin ich die einzige junge Person, die eine realistische Chance hat, für die SPD im kommenden Stadtrat mitzuwirken“ kommentiert Kai Neuschwander, Sprecher der Jusos Homburg, die Lage, „ich hätte mir im Hinblick auf unsere Rolle in der SPD Homburg mehr gewünscht.“ 

Dennoch wollen sich die Jusos im kommenden Stadtrat besonders für die Belange junger Menschen in Homburg einsetzen und ihre Forderungen mit aller Kraft umsetzen. So arbeiten sie momentan intensiv an ihrem eigenen Wahlprogramm. Inhalt davon werden u.a. Vorschläge für die Aufwertung des Homburger Stadtparks sein, der gerade für Menschen in Homburg ein beliebtes Ausflugsziel ist. 

Dabei kündigen die Jusos an, den zahlreichen Ideen aus den Haustürbesuchen der letzten Jahre in allen Stadtteilen Homburgs nachzugehen und diese im neuen Stadtrat umzusetzen. „Es muss ein frischer Wind durch das alte Haus gehen“, so Neuschwander entschlossen, „wir sind uns unserer Verantwortung bewusst. Und dieser stellen wir uns als Team. Ob nun ein ein Juso-Kandidat über die Listen einzieht oder alle.“ 

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Bitte kommentieren sie.
Bitte geben sie ihren Namen ein.