Nachrichten Homburg - Homburg Nachrichten
Nachrichten aus Homburg

Mehr als 500 Eltern, Pfadfinder und Gäste waren der Einladung der DPSG zum Elterntag gefolgt. Den Auftakt bildete der festliche Gottesdienst in der Johanneskapelle, den – mitgestaltet von der Pfadfinderband – der ehemalige Stammesvorsitzende des Johanneums, Pater Martin Kleer, hielt.

In der festlich geschmückten Aula konnten sich alle Gäste bei Kaffee und Kuchen stärken. Im Anschluss daran fand der bunte Nachmittag statt, der von den beiden Stammesvorsitzenden Manuel Wentz und Flavia Leonhardt eröffnet wurde. Humorvoll stellten sich die neuen Leiter mit ihren Wölflingen vor. Pater Ollertz, der vor 50 Jahren die Pfadfinder gegründet hatte, ehrte an diesem Nachmittag auch anwesende Eltern, die sich in den Sommerlagern im Küchenteam engagiert haben.

Der Trupp Maya spielte Szenen aus dem Lagerleben nach, während der Trupp der Hunnen als Nikoläuse verkleidet „Jingle Bells“ aufführten. Die Spartaner führten ein Tanzduell in Form von Engelchen und Teufelchen auf. Mit großem Interesse wurde auch der Lagerfilm vom Altmühltal verfolgt. Höhepunkt des Elterntages war der Auftritt der Leiter. Während die Leiterinnen einen viel bejubelten Tanz aufführten, boten die männlichen Leiter in einer modernen Ballettfassung ihre Tanzkünste dar.

Vorheriger ArtikelSt.Ingbert | Biosphären-VHS: Smartphone für Fortgeschrittene
Nächster ArtikelBexbach | Ab sofort Basketball beim TuS Höchen

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Bitte kommentieren sie.
Bitte geben sie ihren Namen ein.