Nachrichten Homburg - Homburg Nachrichten
Nachrichten aus Homburg

Zur Absicht des Bundesverkehrsministers Dobrindt (CSU) gegen alle Bedenken die PKW-Maut in Deutschland einzuführen erklärte der Bundestagskandidat für den Wahlkreis 299 Homburg, Esra-Leon Limbacher:

„Das vorgeschlagene Maut-Modell wäre eine Entscheidung gegen Europa und gegen das Saarland. Es müsste heute viel mehr darum gehen den Zusammenhalt der europäischen Staaten zu fördern, nicht aber den Austausch und Handel weiter zu erschweren. Dass die Deutschen Autofahrer nun aber zusätzlich zur Kasse gebeten werden sollen ist für mich der eigentliche Skandal! Einziger Nutznießer ist dabei die CSU“ unterstreicht Limbacher.

„Wir brauchen Europa und keine engstirnigen Zukunftsvisionen“, so Esra-Leon Limbacher und sieht sich hier mit der stellvertretenden saarländischen Ministerpräsidentin Rehlinger auf einer Linie.

Limbacher ist SPD-Kandidat für die Bundestagswahl 2017. Sein Wahlkreis liegt direkt an der französischen Grenze. Zum Bundestagswahlkreis 299 gehört neben dem gesamten Saarpfalz-Kreis die Stadt Neunkirchen, Spiesen-Elversberg, Quierschied, Sulzbach und Friedrichsthal.

Vorheriger ArtikelTipps des EVS: Dispersionsfarben richtig entsorgen – Farbreste gehören in den Restmüll
Nächster ArtikelHomburg | Neuwahlen beim Stadtverband der AfD – Daniel Schütte neuer Vorsitzender

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Bitte kommentieren sie.
Bitte geben sie ihren Namen ein.