Foto: Jürgen Kruthoff / Stadt Homburg

Auch in diesem Jahr überbrachten die Pfadfinder vom Stamm Homburg das Friedenslicht in die Kreis- und die Stadtverwaltung. So auch am heutigen Montag, als sie mit ihren Gruppenleitern ins Rathaus kamen und Oberbürgermeister Rüdiger Schneidewind und Landrat Dr. Theophil Gallo jeweils ein Friedenslicht überreichten.

Foto: Jürgen Kruthoff / Stadt Homburg
Dieses Licht wird in jedem Jahr von einem Kind an der Flamme der Geburtsgrotte Christi in Bethlehem entzündet. Von dort reist es seit 1986 mit dem Flugzeug in einer explosionssicheren Lampe nach Wien und wird dort von Pfadfinderinnen und Pfadfindern aus der ganzen Welt „abgeholt“ und im Rahmen einer Lichtstafette weitergegeben. In Deutschland wird das Friedenslicht seit 22 Jahren verteilt. Die Homburger Gruppe holt ihr Licht traditionell am 3. Adventssonntag in Speyer ab und verteilt es noch bis Heiligabend in Homburg.
Oberbürgermeister Rüdiger Schneidewind freute sich über diese schöne Tradition und dankte den Pfadfindern für ihren Einsatz. „Leider sind in den Zeiten, in denen wir leben, die friedfertigen Menschen selten die, die die Schlagzeilen auch in den Netzwerken bestimmen. Doch gerade in der Advents- und Weihnachtszeit hoffe ich, dass die Friedensbotschaft des Christentums mehr Gehör findet. Daher danke ich den Pfadfinderinnern und Pfadfindern für diese Geste, die auch in den Netzwerken einen Gegenpol zur Zwietracht setzen kann.“
Foto: Jürgen Kruthoff / Stadt Homburg
Dr. Theophil Gallo – Landrat Saarpfalz-Kreis – Bild: www.saarpfalz-kreis.de
„Zum aktuellen Motto der Friedenslichtaktion in Deutschland ´Frieden: Gefällt mir – Ein Netz verbindet alle Menschen guten Willens´ gibt es mehr Bezüge denn je. Es kann nicht genügend Friedensstifter geben. Möge die angestrebte, weltweite Verbreitung des Friedensnetzes über das Internet und die sozialen Netzwerke hierzu beitragen“, unterstrich Landrat Dr. Theophil Gallo die Aktion der Pfadfinderinnen und Pfadfinder.
In Homburg gibt es am kommenden Mittwoch, den 21.12.2016, nochmal die nächste Gelegenheit, die eigene Kerze am Friedenslicht zu entzünden. Um 18:00 Uhr findet auf dem Christian-Weber-Platz eine Aussendefeier statt.

 

Vorheriger ArtikelHomburg | Neujahrsempfang im „Krea(k)tiv“
Nächster ArtikelSaarland | Für eine erfolgreiche Integration von Geflüchteten: Mehr Sprachkurse anbieten, Zahl der Integrationshelfer aufstocken!

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Bitte kommentieren sie.
Bitte geben sie ihren Namen ein.